1. NRW
  2. Burscheid & Region

TVW: Hart gekämpft und doch verloren

TVW: Hart gekämpft und doch verloren

Landesliga: Die Handballerinnen des TV Witzhelden unterlagen mit 25:26.

Rhein.-Berg. Kreis. Gut gespielt, toll gekämpft und doch verloren. Knapp verpassten die Landesliga-Handballerinnen des TV Witzhelden eine Sensation zum Auftakt in die Meisterschaftsrunde.

Die Mannschaft von Trainerin Birgit Gehde unterlag in einer vorgezogenen Partie dem Aufstiegskandidaten Friesen/BTG Wuppertal unglücklich mit 25:26 (13:11). Besonders bitter, gab der TVW eine zwei Tore-Führung drei Minuten vor dem Ende noch aus den Händen. „Das ist schon schade, denn die Mannschaft hätte etwas für den tollen Kampf verdient gehabt“, sagte Gehde.

Insgesamt überraschten die Witzheldenerinnen mit einer couragierten Vorstellung, sollten in dieser Verfassung gute Möglichkeiten auf den Ligaerhalt haben. Großes Manko war in jedem Fall die Torausbeute, neben ausgelassenen Strafwürfen und sieben Pfostentreffern gab es etliche Fehlwürfe. Sharon Gehde und Steffi Heider agierten mit jeweils sechs Toren am auffälligsten.