1. NRW
  2. Burscheid & Region

TVW-Frauen wollen den nächsten Sieg

TVW-Frauen wollen den nächsten Sieg

Gegner Phönix Essen/Grün-Weiß Werden braucht aber dringend einen Erfolg.

Witzhelden. Das Maß aller Dinge in der Verbandsliga sind die Handballerinnen des TV Witzhelden. Mit sechs Punkten führt die Mannschaft von Trainer Sascha Pauly sehr souverän die Tabelle an und kann bereits jetzt für die Oberliga planen.

Der Durchmarsch war vor dieser Runde nicht zu erwarten, doch hat sich das Team in den vergangenen Monaten toll entwickelt. „Das ist für uns aber überhaupt kein Grund, jetzt nachzulassen. Wir wollen unbedingt den nächsten Sieg einfahren und den Vorsprung verteidigen“, erklärt Trainer Pauly, der mit seiner Truppe am Sonntag (15.45 Uhr) zum Vorletzten HSG SC Phönix Essen/DJK Grün Weiß Werden reisen muss.

Der Kontrahent hat aktuell einen Punkt Rückstand zum rettenden Ufer und benötigt dringend ein Erfolgserlebnis. „Die werden kämpferisch sicherlich alles reinschmeißen. Darauf müssen wir uns vorbereiten. Ich denke, das wird für uns keine leichte Aufgabe“, meint der Übungsleiter, der auf die beiden Nachwuchsspielerinnen Luisa Lubberich und Antje Schmitz verzichten muss.

Im Hinspiel sorgten die „Turmladies“ beim 30:21-Sieg bereits für klare Verhältnisse, für Pauly wäre so ein Ergebnis jetzt schon absolut in Ordnung. „Spielerisch haben wir alle Vorteile auf unserer Seite. Doch darauf wird es diesmal sicherlich nicht ankommen“, glaubt Pauly.lh