Musik: Tommy Engel eröffnet Freiluftsaison

Musik : Tommy Engel eröffnet Freiluftsaison

Am Tanzbrunnen gibt es ab April mehr als 50 Veranstaltungen vom Laufevent über den Fischmarkt bis zum Konzert von ZZ Top und Snow Patrol.

Seit 25 Jahren gibt es das Unternehmen Köln-Kongress, das unter anderem den Gürzenich, die Flora und das Kongresszentrum der Messe betreibt. 1994 gegründet, übernahm Köln-Kongress im Jahr 1998 den Tanzbrunnen mit seinem Theater und dem großen Open-Air-Gelände. Bislang gab es 1210 Veranstaltungen mit 6,5 Millionen Besuchern. In diesem Jahr kommen 50 weitere Events unter freiem Himmel dazu vom Fischmarkt über den Nachtlauf bis zu Konzerten und Festivals.

Die offizielle Saisoneröffnung mit Tommy Engel und seiner Band am 11. Mai steht im Zeichen des Jubiläums. Zum Finale gibt es ein großes musiksynchrones Höhenfeuerwerk. Schon etwas früher startet der Fischmarkt in die Freiluftsaison – den ersten Markt gibt es bereits am Sonntag, 14. April, von 11 bis 18 Uhr. Das Angebot reicht von Klassikern wie Matjesbrötchen über Pulled Pork und Crêpes bis zu Champagner oder ausgesuchten Weinen. Weitere Märkte gibt es am 12. Mai, 16. Juni, 28. Juli, 25. August, 22. September und 20. Oktober.

Zu den Festivals am Tanzbrunnen zählt das „Punk in Drublic“ am 3. Mai mit amerikanischen Punkbands. Am 18. Mai findet dann das Reggaeton-Festival statt, das Genres wie Dancehall, Bachata, Latin Urban und Reggeaton vereint. Am 15. Juni findet das „Birlik ve Dayanisma- Acik hava“-Open-Air-Festival für Zusammenhalt und Solidarität erstmals am Tanzbrunnen statt. Freunde türkischer Musik kommen beim Sanatolia-Festival am 6. Juli auf ihre Kosten.

Das größte Festival am Tanzbrunnen ist das Amphi am 20. und 21. Juli unter anderem mit In Extremo und Blutengel. Das Vivawest Family Festival am 10. und 11. August ist ein Event für die ganze Familie unter anderem mit Nico Santos, Miljö, Die Gäng und Volker Rosin. Bei freiem Eintritt gibt es noch das Internationale Folklore Festival vom Stadtmusikverband am 26. Mai sowie das Jubiläumsfestival der Uni am 8. Juni unter anderem mit Brings und Lupo.

Zu Gast sind in der neuen Freiluftsaison am Tanzbrunnen auch zahlreiche internationale und nationale Einzelkünstler und Bands. So kommt am 1. Juni der irische Sänger Rea Garvey mit seinem neuen Album „Neon“ nach Deutz. Einen Tag später steht der deutsche Rapper Rin auf der Bühne am Tanzbrunnen. Am 4. Juni gibt es den Auftritt der amerikanischen Soulsängerin Erykah Badu.

Am 3. Juli sind Snow Patrol aus Großbritannien mit ihrem neuesten Werk „Wildness“ zu Gast. Wenige Tage später, am 7. Juli, steht Capital Bra, ein deutscher Rapper mit russischen Wurzeln auf der Bühne. ZZ Top gehört zu den Rocklegenden schlechthin – seit 50 Jahren gibt es die Herren mit den langen Bärten. Am 9. Juli sind diese zu Gast am Tanzbrunnen und das schon zum vierten Mal. International wird es auch am 26. Juli, wenn die australisch-maltesische Singer/Songwriterin und Multiinstrumentalistin Tash Sultana zur Schäl Sick kommt. Weiter geht es mit der französischen Sängerin Zaz am 29. Juli, Dieter Thomas Kuhn am 30. August und Helge Schneider am 7. September.

Natürlich kommen auch wieder zahlreiche kölsche Stammgäste zum Tanzbrunnen. Dazu gehören Brings, die am 29. Juni zum zwölften Mal die Freiluftlocation rocken wollen. Noch länger sind die Bläck Fööss am Tanzbrunnen zu Hause – am 24. August sind es 44 Jahre her, dass die Band dort erstmals auftrat. Stammgäste sind definitiv auch Köbes Underground, die am 6. September ans Rheinufer kommen.

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen in der Saison gehört Musik & Klaaf – hier übernimmt der frühere Karnevalsprinz und jetzige Präsident der Nippeser Bürgerwehr, Michael Gerhold, erstmals die Moderation. Termine gibt es am 19. Mai, 30. Juni und am 8. September.

Der Tag der Begegnung am 25. Mai ist Europas größtes Fest für Menschen mit und ohne Behinderung. Dieses findet bei freiem Eintritt am Tanzbrunnen und im Rheinpark statt. Insgesamt gibt es drei Bühnen, wo unter anderem Culcha Candela und Leslie Clio auftreten werden. Außerdem präsentieren zahlreiche Aussteller ihre Angebote für Menschen mit Behinderung.

Tradition haben die Kölner Lichter mit ihrer Open-Air-Party am Tanzbrunnen und im Rheinpark. Auf der Bühne stehen am 13. Juli Cat Ballou. Beim musiksynchronen Höhenfeuerwerk steht Jacques Offenbach im Mittelpunkt, der in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiern würde. Sportlich wird es beim Obi-Nachtlauf des ASV am 29. Mai und beim Women‘s Run am 3. August.

Weitere Infos zu den Open Airs gibt es online unter:

Mehr von Westdeutsche Zeitung