TH bietet Deutschkurse für Flüchtlinge an

TH bietet Deutschkurse für Flüchtlinge an

In den zwei Kursen, die Voraussetzung für ein Studium sind, stehen 50 Plätze zur Verfügung.

Köln. Zwei kostenlose Intensivkurse „Deutsch als Fremdsprache“ für studieninteressierte Flüchtlinge bietet die Technische Hochschule (TH) Köln im Sommersemester 2018 an. Die Kurse vermitteln hochschulbezogen Sprachkompetenzen und ermöglichen bei erfolgreichem Bestehen im darauf folgenden Semester die Teilnahme am DSH-Vorbereitungskurs und der DSH (Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang) an der TH Köln. Studierfähige Flüchtlinge können sich so innerhalb eines Jahres auf die Aufnahme eines Fachstudiums vorbereiten. Bewerbungsschluss für die Sprachkurse ist der 2. Januar.

Voraussetzungen für die Bewerbung zur Teilnahme an den Sprachkursen sind der Nachweis eines entsprechenden Aufenthaltsstatus, Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau A 2 und eine in Deutschland anerkannte Hochschulzugangsberechtigung. In den zwei studienvorbereitenden Intensivkursen des Sprachlernzentrums der TH Köln stehen jeweils 25 Plätze zur Verfügung. Sie werden nach der Reihenfolge des Bewerbungseingangs und auf der Grundlage eines Sprachtests sowie eines persönlichen Gesprächs vergeben.

Der Unterricht ist handlungs- und kompetenzorientiert. Er wird ergänzt durch Selbstlern- und E-Learning-Anteile. Die Kosten für die Intensivkurse und den daran anschließenden DSH-Vorbereitungskurs tragen das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die TH Köln. Das Programm wird durch den DAAD unterstützt.

Die TH Köln bietet den Sprachkurs bereits zum vierten Mal an und erzielt eine gute Quote: 83 Prozent der Teilnehmer haben die abschließende Prüfung zum Sprachniveau B 2.1 bestanden, die Voraussetzung für die Aufnahme eines Studiums ist.

Mehr von Westdeutsche Zeitung