1. NRW
  2. Burscheid und Region

TGH-Trainer Islami fordert mehr Bewegung

TGH-Trainer Islami fordert mehr Bewegung

Die Hilgener müssen am Sonntag beim Tabellenelften RSV Hückeswagen antreten.

Hilgen.Mit dem Heimsieg über den direkten Konkurrenten TS Struck haben die Kreisliga-Fußballer der TG Hilgen den Anschluss an die unteren Mittelfeldränge herstellen können.

Am Sonntag (15 Uhr) geht es für die Mannschaft von Trainer Hajrush Islami nun zum Tabellenelften RSV Hückeswagen, der am vergangenen Wochenende eine deutliche 1:5-Schlappe gegen die Hilgener Zweitvertretung einstecken musste. Erschwerend kommt für den TGH-Konkurrenten hinzu, dass man unter der Woche noch ein Nachholspiel gegen den BV Burscheid absolvieren musste. „Wir werden uns aber gerade im Angriff deutlich steigern müssen. Da fehlte zuletzt die Bewegung“, erklärt Islami, der in den vergangenen Partien gerade vorne mehr Aktivität von seinem Personal sah.

Einziger Ausfall im Kader wird Alexander Meiswinkel sein, der zuletzt den Siegtreffer gegen Struck erzielte. Marco Treutler hat seine Sperre abgesessen, Martin Taschka ist aus dem Urlaub zurückgekehrt.

„Seit Beginn der Rückrunde hat meine Mannschaft viel besser abgeschnitten. Wir wollen den Aufwärtstrend unbedingt fortführen und unsere Ausgangsposition weiter verbessern“, so der Coach. Mit einem Sieg wären die Hilgener bis auf zwei Punkte an den Kontrahenten herangekommen und dürften auf die nächste Platzierungsverbesserung hoffen. lh