TGH: Komplimente, aber keine Punkte

TGH: Komplimente, aber keine Punkte

Frauen verlieren gegen Langenfeld.

<

p class="text">

Hilgen.Dem Tabellenführer HSV Langenfeld lieferten die Bezirksliga-Fußballerinnen der TG Hilgen einen tollen Kampf. Doch für mehr als Komplimente sollte es nicht reichen, dann am Ende zog die von Monica Rosito trainierte Mannschaft mit 1:2 (0:1) knapp den Kürzeren und bleibt damit weiterhin am Tabellenende stecken. „Wir haben dem Gegner alles abverlangt und eine tolle Leistung hingelegt. Leider hat es wieder nicht gereicht, um etwas Zählbares zu holen“, berichtete Rosito nach einer schweren Begegnung. Durch die heftigen Unwetter musste die Begegnung gleich zwei Mal für mehrere Minuten unterbrochen werden. Nach einer Viertelstunde gelang dem Favoriten der erste Treffer, doch in der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Auch die TGH erspielte sich einige Möglichkeiten. In der 75. Minute gelang Felicia Schwetling der umjubelte Ausgleich. Doch neun Minuten vor dem Ende sollte es mit den Hilgener Hoffnungen auf eine Überraschung vorbei sein, als die Langenfelder Frauen den Siegtreffer erzielten. „Wir geben die Hoffnung aber nicht auf und so lange rechnerisch noch was möglich ist, werden wir alles versuchen“, kündigte Rosito an. lh TGH: Kaiser, Kapp, Demmer, Manns, Uhlmann (57. Herrmann), Bulut, Schwetling, Kruse, Dicke, Fechtner, Eicker.

Mehr von Westdeutsche Zeitung