Fußball: TGH geht mit einem gutem Gefühl in die Sommerpause

Fußball : TGH geht mit einem gutem Gefühl in die Sommerpause

Kreisliga Klarer Sieg gegen Radevormwald II.

Durch den so wichtigen Sieg der zweiten Mannschaft zuvor und dem damit verbundenen Klassenerhalt ging es für die Kreisliga-Fußballer der TG Hilgen um nichts mehr. „Dementsprechend locker leicht haben meine Jungs auch aufgespielt und sind zu einem tollen Abschluss gekommen. Wir gehe in jedem Fall mit einem guten Gefühl in die Sommerpause“, erklärt Trainer Hajrush Islami. Der SC 08 Radevormwald II, der damit auch als letzter Absteiger feststeht, wurde deutlich mit 7:1 (3:1) bezwungen.

Allerdings begann die Begegnung mit einem Fehlstart, nach knapp einer halben Stunde musste TGH-Torhüter Benjamin Fritz überraschend hinter sich greifen. Leonhard Fronia (31.) und Jannik Grimberg mit einem Doppelpack (42./45.) drehten mit ihren Toren nicht nur den Spielverlauf, sondern stellten die Weichen vorzeitig auf Sieg. Mickel Heller (55./58.), Max Kittelmann (56.) und Oliver Miebach (72.) schraubten mit ihren Treffern den Sieg weiter in die Höhe. Beim Gegner waren aber auch in Anbetracht der vorherigen Entscheidungen schon Auflösungserscheinungen erkennbar, was aber in keinster Weise die gute Hilgener Leistung schmälern sollte. lh

TGH: Fritz, Fronia, M. Machill (28. Zur Nieden), Heller, Treutler, Urban, Peters, Miebach (74. Ramusga), Taschka, Kittelmann, Grimberg (81. Wülfing).

Mehr von Westdeutsche Zeitung