TGH-A-Jugend im Abschluss zu ungenau

TGH-A-Jugend im Abschluss zu ungenau

Der Hilgener Nachwuchs verliert bei Tabellenführer Cronenberg äußerst knapp.

Hilgen. Ein großer Unterschied war zwischen dem Tabellenführer SC Cronenberg und dem Vierten TG Hilgen nicht zu erkennen. Nach einer hart umkämpften Begegnung mussten sich die Nachwuchsfußballer der TGH aber im Wuppertaler Südwesten mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und verpassten in der Bergischen Liga damit auch den Sprung, näher an die Spitzenränge heranzukommen.

„Wir hätten diese Begegnung nicht verlieren müssen. Auch meine Jungs hatten gute Chancen, doch im Abschluss haben wir leider zu ungenau agiert“, sagte Trainer Hajrush Islami. Das Tor des Tages fiel knapp eine Viertelstunde vor dem Abpfiff. Zuvor hatte Leo Fronia zwei gute Gelegenheiten, selber den Führungstreffer zu erzielen, in der Schlussphase scheiterte Cengiz Cetin mit dem Ausgleich denkbar knapp. In Halbzeit eins hatte Nils Karasch schon das 1:0 auf dem Fuß. „Wir haben aber unter Beweis gestellt, auch mit solch einem guten Gegner mithalten zu können. Von daher kann ich auch mit diesem Ergebnis sehr gut leben“, meinte Islami hinterher. lh TGH: Kobylka, Mebus, E. Rappen, Mehovic (71. Vornehm), Karasch, Stolz, Fronia, Cetin, Maliqi (50. Adamek), Dittrich, C. Rappen (62. Walesch).