TG Hilgen behält die rote Laterne in der Kreisliga

TG Hilgen behält die rote Laterne in der Kreisliga

Hilgen. Es ist und bleibt wie verhext aus Sicht der Hilgener. Der Fußball-Kreisligist TG Hilgen musste sich auch gestern Nachmittag dem RSV Hückeswagen mit 2:3 (1:2) geschlagen geben und bleibt damit weiterhin Inhaber der roten Laterne.

Dabei mühten sich die Schützlinge von Trainer Sebastian Dahlmann nach Kräften, allerdings agiert das Team leider recht glücklos. Marco Treutler glich den frühen 0:1-Rückstand in der achten Minute nur 180 Sekunden aus, kurz vor dem Seitenwechsel gelang den Gästen der zweite Treffer.

Mit dem 1:3 (53.) war eine Vorentscheidung gefallen, Mike Buggle gelang lediglich noch der 2:3-Anschluss (71.). lh

TGH: Wagenpfeil, M. Tauber, Treutler, Blaz, D. Tauber, M. Eberle (56. Giersch), Miebach, Ktenas (70. Lauer), Heller, Grimberg, Buggle.

Mehr von Westdeutsche Zeitung