1. NRW
  2. Burscheid & Region

Stadt sucht neue Schiedsleute für fünf Jahre

Stadt sucht neue Schiedsleute für fünf Jahre

Die Amtszeit der bisherigen Ehrenamtler in Burscheid und Hilgen läuft im April aus.

Burscheid.Können Sie gut zuhören? Sind Sie ein kühler Kopf? Können Sie gut mit Menschen umgehen? Halten Sie ein gutes menschliches Klima für wichtig? Und wollen Sie sich engagieren? Sind zwischen 30 und 70 Jahre alt? Dann empfiehlt ihnen die Verwaltungs jetzt, sich als Schiedsfrau oder Schiedsmann zu bewerben.

Die Stadt Burscheid sucht ab dem 8. April für die Schiedsamtsbezirke I (Burscheid) und II (Hilgen) Schiedsleute, da die Amtszeit der bisherigen Schiedsleute endet. Die Amtszeit dieses Ehrenamtes beläuft sich auf fünf Jahre.

Die Bewerber brauchen keine besonderen juristischen Vorkenntnisse zu haben. Durch regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen erhalten Sie ihr notwendiges Wissen, und auch beim Amtsgericht stehen kompetente Ratgeber zur Verfügung.

Schiedsleute üben Aufgaben der Rechtspflege aus. Sie entscheiden aber nicht. Sie sind zuständig für alle bürgerlich-rechtlichen Streitigkeiten wie Nachbarschaftsstreitigkeiten sowie für Sühneverhandlungen bei Privatklagedelikten. Die Schiedsleute sollen versuchen zu schlichten, bevor zum Beispiel bei Hausfriedensbruch, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, leichter Körperverletzung, Bedrohung oder Sachbeschädigung der Privatklageweg eingeschlagen werden kann. Wer neugierig geworden ist, richtet seine schriftliche Bewerbung bis zum 2. März an den Bürgermeister der Stadt Burscheid, Amt für Bürgerangelegenheiten und Gebäudemanagement, zu Händen Frau Tölle, Höhestraße 7 bis 9, in 51399 Burscheid.

Weitere Auskünfte gibt Judith Tölle selbst unter Telefon 670 303. Red