Sportschießen: Deutscher Titel für die Mannschaft

Sportschießen: Deutscher Titel für die Mannschaft

Die Burscheider Schützen bringen insgesamt elf Medaillen von den Meisterschaften in Philippsburg mit.

Burscheid. Langsam wird es zur schönen Gewohnheit: Ohne Medaillen im Gepäck kommen die Sportschützen des Burscheider Schützenvereins (BSV) nicht von Wettkämpfen zurück. Auch die jüngsten deutschen Meisterschaften des Bundes Deutscher Sportschützen (BDS), die im September in Philippsburg ausgetragen wurden, liefen äußerst erfolgreich.

Beim erstmals durchgeführten Team-Wettkampf in der Disziplin Revolver .375 Magnum gewannen Regina und Franz Bäumerich sowie Bert-Ulrich Weber die Goldmedaille und dürfen sich nun Deutscher Mannschafts-Meister nennen. Im Speed-Schießen lag das Trio lange Zeit auf Silber-Kurs, musste sich am Ende jedoch mit dem dritten Platz begnügen.

Regina Bäumerich sorgte mit ihrem Erfolg beim Pistolen-Schießen in der Einzel-Disziplin .45 ACP für den zweiten Meistertitel. Auf BDS-Ebene waren es Bäumerichs Titel vier und fünf.

Ehemann Franz landete im Einzel zweimal auf Platz drei, Bert-Ulrich Weber holte zwei Silbermedaillen und eine bronzene und Hans Thielecke rundete das Ergebnis mit einer Bronzemedaille im Fallscheibenschießen ab.

Michael Helm und Horst Noruschat sammelten bei ihrer ersten DM-Teilnahme wichtige Wettkampfpraxis. Norbert John und Michael Schmitt, die sich qualifiziert hatten, konnten aus beruflichen und privaten Gründen nicht antreten.

"Unser hartes Training hat sich ausgezahlt. Wir waren auf den Punkt vorbereitet", resümierte ein zufriedener Übungsleiter Bert-Ulrich Weber. Besonders stolz ist man beim BSV darauf, insgesamt acht Starter gestellt zu haben. Bei der ersten Burscheider Endrunden-Teilnahme im Jahr 2004 waren es noch vier Sportler gewesen.

Besonders imposant ist der Erfolg, weil die Konkurrenz immer größer wird. Mit über 1600 Teilnehmern verzeichnete der diesjährige Wettbewerb eine Rekordbeteiligung. Gerade bei den Damen ist der Sport im Trend. "Es kommen sehr viele und sehr gute Schützinnen nach", so Regina Bäumerich. "Die Leistungsdichte wird daher immer enger, die Tagesform entscheidet und manchmal kommt es bei gleicher Ringzahl auf das bessere Trefferbild an."

Für die Burscheider geht eine erfolgreiche Saison mit Rekorden auf Kreis- und Bezirksebene und vielen ersten Plätzen bei den Landesmeisterschaften zu Ende. Aber auch hier gilt: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Jetzt stehen zunächst die Vereinsmeisterschaften an. Am 6./7.Dezember und 17.Januar folgen im Schießhaus die Kreismeisterschaften.

Mehr von Westdeutsche Zeitung