Selbstständig im Nebenjob: So klappt es

Selbstständig im Nebenjob: So klappt es

Rhein.-Berg. Kreis. Millionen Deutsche gehen nebenberuflich einer selbstständigen Tätigkeit nach. Die Geschäftsideen variieren dabei so stark wie die Gründe für den Zusatzverdienst: Arbeitnehmer, die ihren Lohn aufbessern wollen — Elternteile, die in der beruflichen Erziehungspause Geld in die Familienkasse einbringen möchten — junge Gründerinnen, die Erfahrungen sammeln und Ideen testen wollen.

Je nach Metier gelten allerdings unterschiedliche standesrechtliche und gesetzliche Regularien. Der Ratgeber der Verbraucherzentrale „Nebenberuflich selbstständig — Steuern, Recht, Finanzierung, Marketing“ gibt einen Überblick und vermittelt betriebswirtschaftliches Grundwissen.

Wer sich für die Teilzeit-Existenzgründung entscheidet, steht vor unzähligen Fragen: Muss ich ein Gewerbe anmelden? Wie kalkuliere ich korrekt? Wie mache ich erfolgreiches Marketing? Muss ich meine Tätigkeit dem Finanzamt melden? Der Ratgeber gibt Antworten anhand von konkreten Beispielen und Experten-Tipps. Besonders das komplexe und viele mögliche Gründer abschreckende Thema Steuern ist erklärt.

Der Ratgeber „Nebenberuflich selbstständig“ hat 160 Seiten, kostet 16,90 Euro und ist in der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Bergisch Gladbach, Telefon 0 22 02/ 92 63 101 sowie im lokalen Buchhandel erhältlich. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung