1. NRW
  2. Burscheid & Region

Schüler lassen Kreativität freien Lauf

Schüler lassen Kreativität freien Lauf

Während der Projektwoche in der Grundschule Dierath können die Schüler an künstlerischen und handwerklichen Projekten teilnehmen.

Burscheid. Wie jedes Jahr veranstaltet die Grundschule Dierath wieder ihre Projektwoche kurz vor den Osterferien. Dabei bieten Lehrer und Eltern insgesamt 26 Projekte an, zwischen denen die Kinder jeden Tag neu wählen können. Von Entspannungsübungen bis zum Basteln von Tischkickern aus Pappkartons sind der Fantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt. Während einige Projektgruppen draußen im Wald unterwegs sind, bleiben die meisten Kinder in den Klassenräumen und fertigen dort echte Kunstwerke an.

Schüler lassen Kreativität freien Lauf
Foto: Doro Siewert

Kinder basteln ihre ganz eigenen Kunstwerke Besonders beliebtes Bastelmaterial sind diese Woche Schuhkartons. Während eine Gruppe daraus Aquarien anfertigt und bemalt, bauen andere aus den Kartons mit Hilfe von Schaschlikspießen und Korken ihre eigenen Tischkicker. Diese werden von einigen Kinder sogar in die Fußballstadien ihrer Lieblingsvereine verwandelt.

Für ein weiteres Projekt basteln die Schüler Jonglierstäbe, sogenannte Flowersticks. Anders als die originalen Stäbe bestehen die der Kinder nicht aus Kunststoff, sondern aus einfachen Holzstangen und Fahrradschläuchen. Das Jonglieren gestaltet sich mitunter noch etwas schwierig. Romy (9) aus der 4a hat jedoch den Dreh raus: „Man muss ein bisschen üben, aber dann klappt es gut.“

In einem anderen Klassenzimmer fertigen die Kinder Fadenbilder an. Dafür malen sie das gewünschte Motiv auf ein Stück Holz, schlagen Nägel entlang der Konturen ins Holz und spannen Fäden kreuz und quer zwischen den Nägeln. Die Kinder können sich dabei die Motive selbst aussuchen, oder auch Schriftzüge aus Nagel und Faden auf ihre Holzstücke spannen.

Kreativ geht es auch im Projekt „Papier selbst bedrucken“ zu. Dort haben die Schüler aus Fusselrollen und Moosgummi kleine Druckerwalzen gebastelt, die sie mit Acrylfarbe bemalen und übers Papier rollen.

Neben Basteln werden auch körperliche Übungen angeboten Fernab vom Trubel der Klassenräumen bietet Nicole Kodat für interessierte Schüler kindgerechte Entspannungsübungen an. „Dazu gehören zum Beispiel Atemübungen oder auch Fantasiereisen.“, sagt Nicole Kodat. „Vor allem aber sollen sich die Kinder viel bewegen.“

Die Kinder, die am Projekt „Musikinstrumente selber bauen“ teilnehmen, haben inzwischen eine Queen-Coverband gegründet. Auf ihren selbst gebastelten Trommeln aus Eimern und Frischhaltefolie, die über die Öffnung der Eimer gespannt wird, spielen sie den Queen-Hit „We will rock you“.

Ihr musikalisches Talent können sie am Freitag gemeinsam mit ihren Mitschüler und deren Projekten den Eltern und interessierten Besuchern präsentieren.