Bürgerstammtisch: Schiedsleute berichten über ihre Arbeit

Bürgerstammtisch : Schiedsleute berichten über ihre Arbeit

Bürgerstammtisch mit Cornelia Voss und Wolfgang Brost.

Zum nächsten Bürgerstammtisch lädt die Zukunftsinitiative Burscheid am Montag ab 18 Uhr in das Hotel Heyder, Kölner Straße 94, in Hilgen ein. Zu Gast sind  die Burscheider Schiedspersonen Cornelia Lukas-Voss und Wolfgang Brost, die von ihrer Arbeit berichten und Fragen der Besucher beantworten.

Während der Veranstaltung wird dargelegt, wie das Schiedsamt in vielen Streitfällen weiterhelfen kann. Wenn Bürger Ärger haben, bietet eine Schiedsverhandlung laut Stadtverwaltung eine schnelle Erledigung, ein kostengünstiges Verfahren und meist eine dauerhafte Lösung. Es werde kein Anwalt benötigt und es stehe nicht sofort eine Klage vor Gericht an. In einigen Bereichen sei vom Gesetzgeber sogar zwingend ein Schlichtungsversuch vor einer Klageerhebung vorgesehen.

Schiedspersonen sind bei nachbarschaftlichen Streitigkeiten zuständig, so für die Einhaltung der Grundstücksgrenzen-Bepflanzung, Errichtung von Zäunen, Beschneidung von Hecken und Bäumen, Einwirkung von Lärm und Gerüchen.

Die Schiedspersonen werden  vom Rat der Stadt für die Dauer von fünf Jahren gewählt und von der Leitung des zuständigen Amtsgerichts bestätigt. Ihre Aufgaben nehmen die gewählten Schiedspersonen ehrenamtlich wahr.

Weitere Termine in diesem Jahr: 9. September, 18 Uhr, Thema: Das Leben und Wirken von Pastor-Löh in Burscheid. 11. November, 18 Uhr, Thema: Im Gespräch mit dem Bürgermeister/ Rückblick auf zehn Jahre Bürgerstammtisch. Red