1. NRW
  2. Burscheid & Region

Räume für Kinderbetreuung im Industriegebiet gesucht

Räume für Kinderbetreuung im Industriegebiet gesucht

Vier Unternehmen im Gewerbegebiet haben einen Bedarf angemeldet. Tagespfleger sind schon in den Startlöchern.

Burscheid. Es gibt Bedarf an einer unternehmensnahen Kleinkinderbetreuung im Burscheider Gewerbegebiet Massiefen/Industriestraße. Da sind sich vier maßgebliche Unternehmen gemeinsam mit der Stadt, der IHK Köln (Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg) und dem zuständigen Kreisjugendamt einig.

Ein erster Austausch zur Einrichtung einer Großtagespflege fand bereits Ende Januar statt. Vor wenigen Tagen gab es ein zweites Treffen der Akteure mit folgendem Ergebnis:

Qualifizierte Tagespflegepersonen für die Leitung der geplanten Einrichtung und die Betreuung von bis zu neun Kindern konnten schon gefunden werden. Bürgermeister Stefan Caplan freut sich: „Mit entsprechend verfügbarem Betreuungspersonal rückt nun der gemeinsame Wunsch der Unternehmen näher, sich für junge Familien als familienfreundlicher und attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Damit wollen wir unter anderem auch dem wachsenden Fachkräftemangel begegnen. Nun fehlt uns nur noch eine geeignete Räumlichkeit.“

Die Akteure suchen jetzt im näheren Umfeld von Massiefen/Industriestraße verstärkt nach Räumlichkeiten, die sich für eine Großtagespflege eignen.

Diese sollen möglichst im Erdgeschoss mit einer direkten Zugangsmöglichkeit zu einer geeigneten Außenfläche liegen und eine Gesamtfläche von etwa 80 bis 100 Quadratmeter aufweisen. Benötigt werden die Räumlichkeiten als Spiel-, Aufenthalts-, Ess- und Schlaffläche.

Wer also die beschriebenen Räumlichkeiten für die geplante Kleinkinderbetreuung an der entsprechenden Örtlichkeit anbieten kann, sollte sich an das Büro des Bürgermeisters, Stefan Caplan, Telefon 670 101 oder per E-Mail an buergermeister@burscheid.de wenden. Red