1. NRW
  2. Burscheid & Region

Wohnungsmarkt: Preise teils um 45 Prozent gestiegen

Wohnungsmarkt : Preise teils um 45 Prozent gestiegen

LBS gibt Spiegel für Wohnungsmarkt in der Region heraus.

Eine neue 80-Quadratmeter-Eigentumswohnung kostet in Burscheid im Schnitt 248 000 Euro, das entspricht einem Quadratmeterpreis von 3100 Euro. Das geht aus dem aktuellen „Markt für Wohnimmobilien 2019“ der LBS hervor. Günstiger sind demnach gebrauchte Eigentumswohnungen: Käufer müssen dafür rund 1850 Euro pro Quadratmeter zahlen. Allerdings sind in diesem Segment die Preise in den vergangenen fünf Jahren um 45 Prozent gestiegen. „Die anhaltend hohe Nachfrage sorgt auch in Burscheid für entsprechende Preise“, sagt LBS-Gebietsleiter Kai Wille, der an dem Preisspiegel mitgewirkt hat.

Für ein gebrauchtes Reihenhaus müssen Käufer durchschnittlich 260 000 Euro zahlen – vier Prozent mehr als im Vorjahr. Neue Reihenhäuser sind ebenfalls teurer geworden (15 Prozent). Sie liegen jetzt bei durchschnittlich 310 000 Euro. „Die Nachfrage ist weiterhin höher als das Angebot, was sich in den Preisen widerspiegelt“, so Wille.

Erschlossenes Bauland kostet in Burscheid im Schnitt 235 Euro pro Quadratmeter. Je nach Lage variieren die Preise zwischen 220 und 260 Euro. Über eine interaktive Karte können die Daten der LBS-Studie „Markt für Wohnimmobilien 2019“ abgerufen werden: www.lbs-markt-fuer-wohnimmobilien.de. Eine Broschüre mit allen erfassten Orten erhalten Interessierte bei der LBS, Dönhoffstraße 28, Leverkusen. Red