Rastanlage: Politischer Widerstand regt sich

Rastanlage : Politischer Widerstand regt sich

Die UWG lehnt die geplante Park- und Rastanlage an der A 1 auf Burscheider Stadtgebiet ab. Damit reagiert die Fraktion auf die jüngsten Pläne der Deges, den Parkplatz für Laster und Autos jetzt in Höhe Dürscheid zu planen.

Der von der Planungsgesellschaft vorgetragene Standort habe die UWG „in keiner Weise überzeugt“, heißt es. Und weiter: „Wir halten diesen Standort/Option für eine Not- und Ausweichlösung. Scheinbar ist das Bundesverkehrsministerium nicht in der Lage mit der Stadt Köln in ernsthafte Gespräche über die dort zentral zur Verfügung stehenden Flächen, die in unmittelbarer Nähe zur Autobahn liegen, ein zutreten.“ Gemeint ist ein Areal, das 400 bis 450 Laster aufnehmen könnte, aber im Eigentum der Stadt ist. Die UWG ist der Meinung, dass „unsere Bundes- und Landtagsabgeordneten“ am Zug seien, um dem Vorhaben Nachdruck zu verleihen. hmn