Erzählcafé: Pflegekräfte im Haus: Das ist zu beachten

Erzählcafé : Pflegekräfte im Haus: Das ist zu beachten

Erzählcafé am Donnerstag im Altenzentrum diesmal mit einem Servicethema.

Der Seniorenbeirat der Stadt Burscheid und das Evangelische Altenzentrum, Auf der Schützeneich 6,  laden für  Donnerstag, 14. März, um 15 Uhr zum Erzählcafé in das Terrassenzimmer im Untergeschoss des Luchtenberg-Richartz-Hauses ein.

Thema des Nachmittags: Viele ältere Menschen möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden verbringen, auch wenn sie zunehmend Hilfe und Betreuung im Alltag benötigen. Angehörige können aber oftmals notwendige und zeitaufwendige Unterstützungsleistungen nicht mehr erbringen. Die Beschaffung einer ausländischen Haushalts- und Betreuungskraft scheint für viele daher die Lösung, ihren Angehörigen einen langfristigen Verbleib in der eigenen Wohnung zu ermöglichen. Vollmundige Werbeversprechen von Vermittlungsagenturen suggerieren dabei eine Rund-um-Betreuung. Ist das wirklich so?

Konkret sind laut Seniorenbeirat vor der Entscheidung zur Beschäftigung einer ausländischen Haushalts- und Betreuungskraft zahlreiche Fragestellungen von den Angehörigen zu klären. Der Seniorenbeirat der Stadt lädt zu diesem Thema ein und bietet den Teilnehmern der Veranstaltung die Gelegenheit, sich von kompetenter Seite beraten zu lassen.

Der Burscheider Seniorenbeirat lädt regelmäßig zum Erzählcafé ein. Organisiert wird das jeden zweiten Donnerstag im Monat stattfindende Erzählcafé vom Burscheider Seniorenbeirat. Das Terrassenzimmer des Evangelischen  Altenzentrums Burscheid, Auf der Schützeneich 6,  ist hierfür ein beliebter Treffpunkt. Immer im Vordergrund stehen Erinnerungen und der Austausch zu den unterschiedlichsten Themen.

Weitere Informationen gibt es bei:

Barbara Sarx-Jautelat (Tel. 40525) und Gisela Krell (Tel. 2284).

Mehr von Westdeutsche Zeitung