Pantherinnen treten bei Fortuna Düsseldorf an

Pantherinnen treten bei Fortuna Düsseldorf an

Mit Sieg könnten die Frauen Boden gutmachen.

Burscheid. Im letzten Spiel der Rückrunde treffen die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther am Sonntagnachmittag (14.45 Uhr, Heinrich-Heine-Gesamtschule, Reckestraße, Düsseldorf) im Auswärtsspiel auf Fortuna Düsseldorf II.

In der sehr ausgeglichenen Liga machen zwei Punkte mehr oder weniger gleich etliche Tabellenplätze aus. Der TV Aldekerk hat als Tabellenzweiter und erster Verfolger von Spitzenreiter GSG Duisburg 14:8 Punkte, Mettmann-Sport steht mit einer Bilanz von 10:12 als Tabellenneunter nur knapp vor den Abstiegsplätzen. Die Panther und Gegner Düsseldorf befinden sich beide mit 12:10 Zählern genau dazwischen. Je nach Resultat kann es also für die Teams nach dem Duell weit nach oben oder eben weit nach unten gehen.

Die Pantherinnen hatten unter der Woche noch die bittere Niederlage gegen den Mitaufsteiger Rheydter TV aufzuarbeiten. Gegen Düsseldorf will man nun aus dieser Pleite die Lehren ziehen und vieles besser machen. Vor allem im Angriff lief im letzten Spiel einiges schief nachdem Spielmacherin und Haupttorschützin Jenny Jörgens eine Sonderbewachung bekam.

Die Fortuna ist genau wie Rheydt gemeinsam mit den Panthern in die Oberliga aufgestiegen. Zuletzt feierten sie Siege gegen das Ligaschlusslicht VfL Rheinhausen und vor einer Woche in Wipperfürth. In der vergangenen Saison konnten sich die Burscheiderinnen in den beiden Duellen gegen Düsseldorf jeweils knapp durchsetzen. Auch diesmal erwartet Denis Jörgens wieder einen sehr engen Spielverlauf.

Der Kader der Panther ist bis auf die verletzte Anna Wolter komplett.