Panther: Kader geschwächt

Wer am Samstag gegen Menden Sauerland auflaufen wird, kann erst kurzfristig entschieden werden.

Hilgen. Mit dem letzten Sieg über den TuS Volmetal haben die Handballer der Bergischen Panther in dritten Liga nicht nur den Abwärtstrend gestoppt, sondern sich auch gleichzeitig gegen einen direkten Konkurrenten behauptet. Als Tabellensiebter kann die von Marcel Mutz trainierte Mannschaft nun auch wieder wesentlich entspannter in die kommenden Aufgaben gehen. Am Samstag (19 Uhr) sind die Panther zu Gast beim Mitaufsteiger SG Menden Sauerland Wölfe, den man im Hinspiel noch überaus deutlich mit 36:21 in die Schranken verweisen konnte.

„Das erste Aufeinandertreffen hat für mich aber überhaupt keine Aussagekraft“, sagt Mutz, der in dieser Woche mit erheblichen personellen Sorgen zu kämpfen hat. Justus Ueberholz wird durch einen Infekt erst einmal weiterhin ausfallen, Christopher Hindrichs fehlt am Wochenende aus beruflichen Gründen. Zudem haben sich Abwehrchef Dirk van Walsen und Linkshänder Matthias Aschenbroich aus dem Trainingsbetrieb wegen Grippe vorübergehend abgemeldet. Philipp Schmitz plagen Schulterbeschwerden. „Wir werden wahrscheinlich erst kurzfristig entschieden können, welche Spieler mit in den Kader rücken werden.“

Trainer Marcel Mutz über die Stimmung in der Halle des Gegners

Die Sauerländer kämpfen noch immer um den Klassenerhalt. Aktuell haben die Wölfe vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang. Eine bislang herausragende Saison liefert Joschua Krechel ab. Der Rückraumspieler hat es schon weit über 100 Tore gebracht und steht mit einigen Zweitligisten in Verbindung. „Hinzu kommt immer eine großartige Kulisse. Wir werden uns da schon auf eine hitzige Atmosphäre einstellen müssen“, so Mutz, der sich in dieser Woche zudem noch über die Verlängerung seines Distanzschützen Philipp Hinkelmann freuen konnte.

Die Personalplanungen sind bei den Panthern aber noch nicht abgeschlossen, sowohl für die Innenverteidigung als auch für die Kreisläuferposition gibt es verschiedene Überlegungen.