Panther III klarer Außenseiter

Panther III klarer Außenseiter

Das Bick-Team spielt heute Abend beim SV Wipperfürth.

Burscheid. „Schlechter als am letzten Wochenende geht es nicht mehr.“ Für Trainer Martin Bick ist das der positive Aspekt, wenn er mit seinen Spielern heute Abend (20 Uhr, VOSS-Arena, Wipperfürth) zum Nachholspiel beim SV Wipperfürth antritt. Das Hinspiel war dem Schneewetter im Bergischen Land im Dezember zum Opfer gefallen, so dass nach der heutigen Partie erst die Hinrunde für die Panther komplett ist.

Gegen den Tabellenzweiten aus Wipperfürth, der sich bisher nur im Spitzenspiel dem Witzheldener TV geschlagen geben musste, sind die Panther klarer Außenseiter. Verstärkt wird diese Rolle noch durch die extrem schlechte Personalsituation der Panther. In den vergangenen Wochen hatte Bick kaum Spieler beim Training und auch bei den Meisterschaftsspielen musste er auf viele Stammkräfte verzichten. Zumindest wird man gegen den SVW auf die Hilfe der A-Jugendlichen zurückgreifen können. Zuvor mussten die Spieler des Jugend-Nordrheinligist zwei Mal zeitgleich antreten und konnten deshalb bei Bezirksligamannschaft nicht auflaufen.

Zu verlieren haben die Panther in Wipperfürth nichts, ein Erfolg würde aber angesichts der Negativbilanz der vergangenen Wochen der Mannschaft sehr gut tun. paa

Mehr von Westdeutsche Zeitung