1. NRW
  2. Burscheid & Region

Oskar-Jäger-Straße in Köln-Ehrenfeld wird umgestaltet

Infrastruktur : Oskar-Jäger-Straße in Köln-Ehrenfeld wird umgestaltet

Die viel befahrene Straße soll umgestaltet werden. Ziel ist es, den Streckenzug verkehrlich zu verbessern und die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Die Oskar-Jäger-Straße in Ehrenfeld ist geprägt von einer Reihe funktionaler und gestalterischer Mängel und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen einer zeitgemäßen Straßenraumgestaltung. Deshalb soll die viel befahrene Straße nun umgestaltet werden. Ziel ist es, den Streckenzug verkehrlich zu verbessern und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. 

Innerhalb des Ausbaubereichs befinden sich vier signalisierte Knotenpunkte. Die Ampelanlagen an diesen Knotenpunkten – unter Einbindung der Stadtbahntrassen auf der Aachener Straße und dem Melatengürtel – entsprechen nicht mehr dem heutigen Stand der Technik und müssen komplett erneuert werden. Besonders in den Hauptzeiten kommt es häufig zu erheblichen Rückstaus durch abbiegende Fahrzeuge. Einer der Gründe hierfür sind fehlende oder zu knapp bemessene Abbiegestreifen. Die Größe der Baumscheiben entspricht nicht mehr den heutigen Ansprüchen eines vitalen Baumes, so dass in einigen Bereichen die Gehwege durch Wurzeln massiv geschädigt sind. Auch für Radfahrer ist die Oskar-Jäger-Straße kein ungefährliches Pflaster. So ist im Abschnitt Aachener Straße-Melatengürtel keine Radverkehrsführung vorhanden. Diese und andere Mängel will die Stadt nun für rund acht Millonen Euro ausbessern.