Spurensuche: Neues aus den Anfängen des Klosters Altenberg

Spurensuche : Neues aus den Anfängen des Klosters Altenberg

Zu „Entdeckungen aus der Anfangszeit“ führt die Reihe der Altenbergführungen des Vereins Landschaft und Geschichte am Sonntag, 6. Januar. Vor fast 900 Jahren wurde das Kloster Altenberg gegründet und die schnell wachsende Zahl der Mönche und Konversen löste intensive Bautätigkeiten aus.

Die Archäologen fanden Hinweise darauf, dass zur Gründungszeit im Dhünntal bereits steinerne Gebäude standen, die im Zusammenhang mit der nahe gelegenen Burg Berge der Grafen von Berg standen. Auch zur Lage von Kirche und Kreuzgang gibt es neue Erkenntnisse. Der Rundgang im ehemaligen Klosterbereich wird mit Randolf Link zur spannenden Spurensuche. Treffpunkt um 14 Uhr ist der Torbogen neben dem Altenberger Hof. Kosten: 5 Euro pro Person. Anmeldung nicht erforderlich. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung