1. NRW
  2. Burscheid & Region

Neue Mieträder für mehr Mobilität

Neue Mieträder für mehr Mobilität

Am 15. Oktober starten die Bahn und Ford das Rad-Verleihsystem Ford-Pass-Bike. In Köln wird es 2000 der neuen Räder geben.

Köln/Düsseldorf. Mehr Mobilität für Köln und Düsseldorf: In beiden Städten startet die Deutsche Bahn Connect gemeinsam mit Ford das Fahrradverleihsystem Ford-Pass-Bike. Ab 15. Oktober sind insgesamt 3200 fabrikneue Fahrräder mit über 350 virtuellen Ausleih- und Rückgabestationen in den Innenstädten verfügbar. Am Tag der Eröffnung finden große Kundenveranstaltungen in Köln und Düsseldorf statt. Alle Fahrradbegeisterten sind eingeladen, das neue Angebot am Start-Tag kostenlos zu testen.

„Wir freuen uns, mit Ford Pass Bike erstmalig ein Fahrradverleihsystem in Düsseldorf anbieten zu können. Gleichzeitig erhöhen wir die Anzahl der Räder in Köln um mehr als das Doppelte. Gemeinsam mit Ford bieten wir so einen noch größeren und besonders umweltfreundlichen Teil des öffentlichen Nahverkehrs für beide Städte“, sagt Sylvia Lier, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Bahn Connect. „Mit über 15 000 Fahrrädern in rund 50 Städten sind wir damit der führende Anbieter in Deutschland.“

Wolfgang Kopplin, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke, betont: „Als Automobilhersteller gehen wir einen neuen Weg mit ganzheitlichen Ansätzen zur konkreten Entlastung der sensibelsten Innenstadtbereiche. Als Ergänzung zu unserem Ford Carsharing-Angebot bieten wir nun eine völlig schadstofffreie Mobilitätsalternative für den innerstädtischen Individualverkehr und integrieren erstmalig Car- und Bikesharing auf einer herstellereigenen Mobilitätsplattform. Für 100 000 Ford-Kunden ist dieses Angebot sogar für ein Jahr kostenlos nutzbar. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem Weg vom Autohersteller zum Auto- und Mobilitätsanbieter. Bei der Umsetzung dieses strategischen Ziels werden wir auch künftig branchenübergreifende und innovative Partnerschaften eingehen, wie diese mit der Deutschen Bahn Connect.“

In Köln werden insgesamt 2000 der neuen Räder zur Verfügung stehen. Das Nutzungsgebiet erstreckt sich hier links- und rechtsrheinisch über 41 Quadratkilometer. In Düsseldorf werden ebenfalls auf beiden Rheinseiten 1200 FordPass Bikes auf 21 Quadratkilometern zur Ausleihe bereit stehen.

Im Basis-Tarif kostet das Ford-Pass-Bike einen Euro pro halbe Stunde. Im Komfort-Tarif ist die erste halbe Stunde kostenlos, jede weitere halbe Stunde kostet einen Euro. Die Entleihe und Rückgabe der Räder erfolgt an Stationen, die virtuell über die App Ford-Pass-Bike einsehbar sind. In Köln sind über 220 Rückgabestationen vorgesehen, in Düsseldorf über 135 Stationen.

Alle Kunden von Call a Bike können auf die Ford-Pass-Bikes ohne gesonderte Anmeldung zugreifen. Genauso steht auch Kunden von Ford-Pass- Bike das gesamte Call-a-Bike-Angebot deutschlandweit ohne eine weitere Registrierung zur Verfügung. Bei dem neuen Angebot übernimmt die Deutsche Bahn Connect die Rolle des Systembetreibers und betreut die Kunden. Ford wird der Namensgeber des neuen Fahrradverleihsystems sein und die Farbgestaltung der neuen Radflotte prägen.

Die Deutsche Bahn Connect ist seit fast 15 Jahren im Fahrradverleihgeschäft aktiv und derzeit mit über 15 000 Fahrrädern in rund 50 Städten Deutschlands führender Anbieter. Die Ford-Werke sind ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24 000 Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert.