1. NRW
  2. Burscheid und Region

Montanusschule: Viertklässler nehmen Abschied im Stil der 80er

Montanusschule: Viertklässler nehmen Abschied im Stil der 80er

Viertklässler der Montanusschule führten am Sonntag das Stück „Magic Moments“ auf.

Burscheid. Farbenfrohe Kleidung, knallig geschminkte Darsteller, Leggings und poppige Filmmusik — viele Besucher der Hans-Hoersch-Halle werden sich am Sonntagnachmittag in die 80er Jahre zurückversetzt gefühlt haben, und das ist nicht verwunderlich: Unter dem Titel „Magic Moments“ luden die Schüler der vierten Klasse der Montanusschule zu ihrem Abschiedsmusical ein.

Giovanna Lombardo, eine engagierte Mutter leitet die Musical AG bereits zum fünften Mal. Zusammen mit 23 Kindern suchte sie das Programm und die Lieder aus. Darunter rissen Klassiker wie „What a Feeling“ aus dem Film Flashdance, Nena mit „99 Luftballons“ oder Whitney Houston „Dance with somebody“ das Publikum mit.

Die Schüler wurden in zwei Gruppen unterteilt, die sich seit drei Monaten im zwei Wochen Rhythmus trafen, um sich auf das Musical vorzubereiten. Die beiden jungen Töchter von Lombardo führten dabei durch das Programm und animierten die Besucher schon mal dazu ihre Taschentücher auszupacken bei „I don´t know Much“ von Aaron Neville und Linda Rondstadt oder wiesen drauf hin „nicht zu vergessen zu wippen“.

Spätestens bei „Eye oft the tiger“, bekannt aus dem Film „Rocky“, und einen getanzten Boxkampf auf der Bühne mit „Nummerngirls“ im Zuschauerbereich riss das Publikum mit. Trotz längeren Pausen zwischen den einzelnen Vorstellungen, weil einige Darsteller laut Lombardo vor Aufregung ihre Hose und Schuhe nicht mehr finden konnten, tanzte und sang sich die Abschlussklasse der Grundschule in die Herzen der Besucher.

Nach dem Abschlusslied „Wind beneath my wings“ flossen dann bei einige Schülern nach den vielen Proben und der Anspannung beim Auftritt die Tränen, zumal für die Meisten der Auftritt auch das Ende der Grundschulzeit bedeutet.

Nicht aber für die neunjährige Tochter aus der dritten Klasse von Lombardo, die sich bereits auf das nächste Jahr freut: „Dann bin ich endlich dran mit Tanzen!“