1. NRW
  2. Burscheid & Region

Umzug: Modehaus Sauer wird zum Stadtmuseum

Umzug : Modehaus Sauer wird zum Stadtmuseum

(step) Im kommenden Jahr wird das Kölnische Stadtmuseum im ehemaligen Modehaus Franz Sauer, Minoritenstraße 13, neu eröffnet. Kölner und Touristen können sich auf eine innovative Dauerausstellung freuen, die Stadtgeschichte unter überraschenden Blickwinkeln betrachtet – und auch die Gegenwart und die Zukunft in den Fokus nimmt.

Im Inneren des Gebäudes finden zurzeit die notwendigen baulichen Maßnahmen statt, damit das Haus zukünftig als Museum genutzt werden kann. Die Immobilie wurde 1986 nach einem Entwurf des Kölner Architekten Ulrich Coersmeier errichtet. Inhaber war das bereits im 19. Jahrhundert gegründete Familienunternehmen Franz Sauer. Bis zur Geschäftsauf-gabe 2016 fanden die Kölner*innen hier auf fünf Etagen hochpreisige Damen- und Herrenmode, darunter viele internationale Designermarken wie Armani, Brioni oder Strenesse. Offene Durchblicke und eine zentrale Rundtreppe prägten die elegant ausgestatten Innenräume – eine spannende Herausforderung für den Umbau des Hauses in ein modernes Museum.

Nach dem Interim zieht das Museum in die Historische Mitte

Das bisherige Quartier im Zeughaus und der Alten Wache wird das Stadtmuseum in der zweiten Jahreshälfe 2021 verlassen. 2017 zog ein Wasserschaden die vollständige Evakuierung und den Abbau der Dauerausstellung des Museums im historischen Zeughaus nach sich. Seitdem können nur die Sonderausstellungsflächen in der benachbarten Alten Wache für den Museumsbetrieb genutzt werden. Eine Wiedereröffnung der Dauerausstellung am alten Standort schied aufgrund der desolaten baulichen Situation des historischen Gebäudes aus – zumal das Museum in naher Zukunft in der „Historischen Mitte Köln“ auf dem Roncalliplatz eine neue Heimat finden soll. Der Rat der Stadt Köln beschloss daher den Umzug des Kölnischen Stadtmuseums ins ehemalige Modehaus Sauer.