Burscheid: Mehr Geburten: Anzahl der Kinder nimmt zu

Burscheid: Mehr Geburten: Anzahl der Kinder nimmt zu

Unter 76 Jungen und 93 Mädchen sind Ben und Sophia die beliebtesten Namen in Burscheid.

Burscheid. Der Trend geht nach oben. Die Zahl der Neugeborenen, die in Burscheid angemedet worden sind, hat zugenommen. Nach einem Einbruch von 158 Geburten im Jahr 2014 auf nur 133 im Jahr 2015, gab es im vergangenen Jahr 169 Geburten. Das berichtet Bärbel Ninow vom Amt für Bürgerangelegenheiten in Burscheid. Den Geburtenzuwachs begründet sie einerseits mit dem generellen Zuwachs der Bewohner und andererseits ausch mit den hier lebenden Flüchtlingsfamilien. Abgesehen davon wisse sie aber nicht, was die Gründe seien. „Da müssen Sie schon die Eltern fragen“, sagt sie scherzend.

Bürgermeister Stefan Caplan hatte schon im September bei seiner Haushaltsrede angemerkt, dass die Stadt wachse. In der aktuellen Statistik war von einem Plus von 50 Zuzügen die Rede. Caplan begründete das mit der erhöhten Nachfrage in Köln und Leverkusen und dem Überschwappen nach Burscheid. Auch von 50 Kindern zwischen drei und sechs Jahren war die Rede, für die zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen werden müssten.

Angesichts der Geburten, könnte man meinen, dass dieser Trend anhält. Bärbel Minow jedenfalls sagt, dass der Trend nach oben zeige. Sie spricht von „extrem vielen Geburten“ und geht davon aus, dass das so bleibe.

Derweil zeigt sich, dass die Burscheider zwar vielfach Kinder kriegen, aber nicht unbedingt die gleichen Namen wählen. Der beliebeste Jungenname war im vergangenen Jahr Ben. In der Liste der beliebesten Namen für Jungen des vergangenen Jahres der Gesellschaft für deutsche Sprache kommt Ben hingegen nicht einmal mehr in den Top 10 vor. Die beliebesten Namen dahinter waren jakob und Louis. letzterer war immerhin noch auf Platz 10 in der Liste der Sprachgesellschaft. Andere Namen waren in Burscheid nicht einmal mehr doppelt vorhanden.

Bei den Mädchennamen ist man in Burscheid etwas populärer. Sophia, der mit vier Nennungen beliebteste Name vor Ort, liegt noch auf Platz 5 im Ranking. Joleen, Platz 2 in Burscheid, kommt zwar nicht vor, dafür aber Emilia, die hier auf Platz 3 und in ganz Deutschland auf Platz 4 gelandet ist.

Insgesamt scheinen Burscheids Eltern aber kreativer in der Namensgebung als die Deutschen. Laut Bärbel Ninow kommen die meisten Namen nicht einmal doppelt vor.