1. NRW
  2. Burscheid und Region

Züge Advent: Mehr Bahnen an den Adventssamstagen

Züge Advent : Mehr Bahnen an den Adventssamstagen

Trotz der Corona-Pandemie wird in der Vorweihnachtszeit mit einem vermehrten Besucheraufkommen in Köln gerechnet. Der Nahverkehr Rheinland (NVR) hat daher für die Adventssamstage einige Zusatzzüge und weitere Kapazitätserhöhungen bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen bestellt.

Beim Regionalexpress (RE) 9 wird es an den ersten drei Adventssamstagen eine morgendliche Zusatzfahrt von Siegen nach Köln geben. Diese startet um 9.52 Uhr in Siegen und wird den Kölner Hauptbahnhof um 11.26 Uhr erreichen. Am vierten Adventssamstag wird diese zusätzliche Frühfahrt um 9.44 Uhr in Siegen starten. In den Abendstunden wird an allen vier Adventssamstagen eine zusätzliche Fahrt des RE 9 von Köln nach Siegen angeboten. Diese startet an den ersten drei Adventssamstagen um 18 Uhr am Kölner Hauptbahnhof und wird Siegen um 19.32 Uhr erreichen. Am vierten Adventssamstag wird dieser Zusatzzug den Kölner Hauptbahnhof um 18.06 Uhr verlassen.

Die S6 wird an den Adventssamstagen von 12.30 Uhr bis 20.30 Uhr von Köln-Nippes bis nach Köln-Worringen verlängert. Für Fahrgäste aus der Eifel wird an den Samstagen jeweils bei sechs Fahrten der Regionalbahn (RB) 24 die Kapazität erhöht. Auf der linksrheinischen Strecke werden mehrere Fahrten der Mittelrheinbahn (RB 26) in Dreifachtraktion angeboten. Die RB 26 wird ab dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 13. Dezember, in den Hauptverkehrszeiten generell in Dreifachtraktion zwischen Köln und Remagen unterwegs sein.

Bei der zwischen Bonn-Mehlem und Wuppertal verkehrenden Regionalbahn (RB) 48 werden bei mehreren Fahrten an den Adventssamstagen ebenfalls erhöhte Kapazitäten auf die Bahnschiene kommen. Hier müssen Fahrgäste allerdings beachten, dass die RB 48 wegen Bauarbeiten bis Samstag, 12. Dezember, zwischen Brühl und Köln ausfällt.