Medikamente, Drogen, zu schnell

Medikamente, Drogen, zu schnell

Die Kreispolizei nimmt Autofahrer auch an Sonntagen ins Visier.

Rhein.-Berg. Kreis. 35 Bußgelder oder Anzeigen sind am Sonntag bei Kontrollen der Polizei im Kreisgebiet verhängt worden.

Am Nachmittag fanden die Kontrollen in Overath-Landwehr und Odenthal-Schmeisig statt. Dabei fielen elf Autofahrer und ein Motorradfahrer auf, die zu schnell waren. Weiterhin waren drei Fahrer nicht angeschnallt.

Die Kontrollen am Vormittag und Mittag erfolgten in Wermelskirchen. Bei den Kontrollstellen in Kreckersweg und Dreibäumen fielen jeweils drei Motorradfahrer und drei Autofahrer auf. Dabei war ein Motorrad in Kreckersweg mit 92 anstatt der erlaubten 50 km/h unterwegs.

Am Freibad Dhünn erfolgten gezielte Kontrollen im Hinblick auf technische Veränderungen. Sechs Motorräder wurden beanstandet, weil deren Betriebserlaubnis erloschen war. Es folgten Kontrollberichte und Verwarnungsgelder.

Um 13.30 Uhr stand das Lasergerät in Kürten-Neuensaal. Dort fiel ein Bergisch Gladbacher Ford auf, der bei erlaubten 70 mit 115 km/h unterwegs war. Der 33-jährige Fahrer habe eingeräumt, mehrere Medikamente genommen zu haben. Außerdem sei ein Drogenvortest positiv verlaufen. Den Bergisch Gladbacher erwartet nun ein Bußgeldverfahren und ein Fahrverbot. Red