1. NRW
  2. Burscheid und Region

Straßenkicker: Lukas Podolski eröffnet Fußballschule in Mülheim

Straßenkicker : Lukas Podolski eröffnet Fußballschule in Mülheim

Der ehemalige Nationalspieler und kölsche Jung Lukas Podolski eröffnet am 18. Juli seine erste „Straßenkicker Base“ im Herzen von Köln- Mühlheim. Mit der multifunktionalen Fußballhalle hat sich Podolski einen lang ersehnten Traum in seiner Heimatstadt erfüllt.

„Eine eigene Fußballhalle ist schon lange mein Traum. Jetzt bin ich stolz darauf, in meiner Heimatstadt Köln eine einzigartige Halle gebaut zu haben. Ich kann es kaum erwarten hier demnächst selber Vollgas zu geben“, sagt Lukas Podolski.

Mit fünf Kunstrasenplätzen, zwei Multifunktionsplätzen für Futsal, Basketball und Rollstuhlsport, Panna Cage und E-Gaming-Area hält Podolskis zweites Wohnzimmer für Sportler jeden Alters etwas bereit. Die einzelnen Plätze stehen täglich bis 24 Uhr zur Verfügung und sind ab sofort nur per Online-Reservierungen über das Buchungstool buchbar. Abseits des Spielfeldrandes bietet die Halle eine autarke Veranstaltungsfläche mit abtrennbaren Räumlichkeiten für Eventmöglichkeiten wie Public Viewing, Konferenzen, Messen, Firmenfeiern, Mitarbeiterevents und -versammlungen, Workshops, Geburtstage, Weihnachtsfeiern und individuelle Events von Privatpersonen über Vereine bis hin zu Unternehmen.

Auch neben dem Platz sollen sich die Spieler wie in Poldis Wohnzimmer fühlen. Die Sports Bar ist ab August der perfekte Ort, um zum Mittagessen oder abends zur Live-Übertragung des Lieblingsvereins in die Verlängerung zu gehen. Um die 360°-Bespielung komplett zu machen, gibt es im angrenzenden Shop Podolskis neusten Streetwear Look zum Anziehen.

Seit Januar 2019 ist Podolski Global Brand Ambassador für Rakuten und war bereits das Gesicht mehrerer gemeinsamer Kampagnen, darunter auch der Charity Sale, in dessen Rahmen Rakuten 100.000 Euro an die Lukas Podolski Stiftung gespendet hat. Als Vorstandsvorsitzender der 2010 gegründeten Stiftung engagiert sich Podolski für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, um ihnen durch zahlreiche Sport- und Bildungsprojekte eine Perspektive für die Zukunft zu geben.

Rakuten steht im Japanischen für Optimismus und den Glauben an eine bessere Zukunft für alle. „Uns ist es als Unternehmen wichtig, soziale Verantwortung für diese und kommende Generationen zu übernehmen. Deshalb sehen wir es als unsere Pflicht an, insbesondere Kindern und Jugendlichen den Weg zu ebnen und Türen zu öffnen – gemeinsam mit unserem Partner Lukas haben wir hier eine einzigartige Gelegenheit dazu. Wir freuen uns umso mehr, mit der Straßenkicker Base unserer Partnerschaft jetzt ein Zuhause für Groß und Klein zu geben“, sagt Rakutens Geschäftsführer Guido Schulz über die Eröffnung.

Neben der Partnerschaft mit Lukas Podolski, war Rakuten auch maßgeblich an der Implementierung des Buchungstools für die Straßenkicker Base beauftragt. Innerhalb der Base wird es zudem eine Rakuten-Area geben, wo sich Besucher spielerisch mit der Marke Rakuten auseinandersetzen können. Dort stehen ihnen zahlreiche Aktivitäten wie Kicker- und Airhockey zur Verfügung sowie interaktive Screens, die den Besuchern Rakuten-Services, wie den Online-Marktplatz und das Streaming-Angebot Rakuten TV näherbringen.

Service: Pro Stunde liegt der Buchungspreis zwischen 40 und 70 Euro. Buchungen sind ab sofort online über das Buchungstool der Internetseite möglich.

www.strassenkickerbase.de