LTV unterstützt Ehrenamtler

LTV unterstützt Ehrenamtler

Vereine können in der Halle für sich werben und kriegen freie Tickets.

Leichlingen. Der Leichlinger Turnverein (LTV) will sein ehrenamtliches Engagement unter einen Hut bringen — und das Ehrenamt anderer unterstützen. Dafür hat der Verein am Donnerstag das Programm „Pirates pro social“ vorgestellt. Schirmherr ist NRW-Innenminister und Leichlinger Herbert Reul (CDU).

Der Trainer der Drittliga-Handballer aus Leichlingen, Frank Lorenzet, hat das Projekt erklärt. Der Verein wolle es allen ehrenamtlichen Vereinen aus der Umgebung ermöglichen, auf sich aufmerksam zu machen. Bei Heimspielen der Pirates sollen die Vereine mit Ständen für sich werben können. Zudem sollen die ehrenamtlichen Helfer mit Freikarten für die Pirates-Spiele ausgestattet werden.

Die Tafel, die Quelle, der DLRG und andere seien schon dabei, sagte Lorenzet. Jetzt werde man auf andere Vereine aktiv zugehen. Gleichzeitig soll aber auch eine Bewerbung auf der Homepage der Pirates möglich sein.

Herbert Reul zeigte sich begeistert von der Idee, das Ehrenamt Ehrenamt hilft. „Das ist simpel, aber da muss man erst einmal drauf kommen“, sagte er anerkennend. Den Helfern würde so gedankt, die Handballer gewönnen Zuschauer und die Vereine könnten Werbung machen. „Das ist eine starke Geschichte.“

Die dem LTV ausgelagerte Pima GmbH und der Edeka Bosind Sponsoren. ecr