VfL Witzhelden gewinnt 1:0 gegen SV Calanspor

FUSSBALL : Witzhelden sichert sich vorzeitig den Platz in der Kreisliga

Kreisliga Das Team von Trainer Oliver Heesen gewinnt 1:0 gegen SV Calanspor

Es ist vollbracht, die Kreisliga-Fußballer des VfL Witzhelden haben den Klassenerhalt vorzeitig unter Dach und Fach gebracht. Gestern Nachmittag setzte sich die Mannschaft von Trainer Oliver Heesen zu Hause gegen das Schlusslicht SV Canlarspor mit 3:0 (1:0) durch und konnte anschließend mit den zahlreichen Fans die Liga-Zugehörigkeit für eine weitere Runde feiern.

„Wir sind einfach nur total erleichtert und froh, dass der Druck jetzt weg ist“, meinte Heesen nach einer sehr intensiv geführten Begegnung.

Schon nach sieben Minuten freuten sich die Höhendorfer über den Führungstreffer durch Sven Sachsse. Kurze Zeit später musste die Partie für einige Minuten aufgrund eines durchziehenden Gewitters unterbrochen werden.

„Und diese Pause hatte uns gar nicht gut getan“, betonte der Coach, der in der Folgezeit eine Sturm-und Drangphase miterleben musste. Doch vor allem Torhüter Florian Burgheim war es zu verdanken, dass die Platzherren mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause gingen.

Nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff war es Philipp Strauß, der auf 2:0 erhöhen konnte und damit viel Druck vom Team nahm. Nach einer Stunde sahen die Solinger zudem eine rote Karte nach grobem Foulspiel und die Begegnung war damit entschieden. In der Nachspielzeit durfte der erst 18-jährige und kurz vorher eingewechselte Domenic Gerlach den Schlusspunkt zum 3:0 setzen.

VfL: Burgheim, Sachsse, Hironimus, Reichert, P. Kühl, Strauß (74. Flack), Baron (78. Rößler), Poppelreuther, O. Kaschta, Brandonisio (64. Gerlach), Strigari.

Mehr von Westdeutsche Zeitung