VfL feiert Aufstieg in der letzten Sekunde

VfL feiert Aufstieg in der letzten Sekunde

BV Burscheid II sieg 7:6 gegen BV.

<

p class="text">

Rhein.-Berg. Kreis. In letzter Sekunde haben die Fußballer des VfL die Rückkehr in die Kreisliga geschafft. Beim Tabellenfünften in Langenfeld reichte der Mannschaft von Trainer Oliver Heesen ein 1:1-Unentschieden. BV Burscheid II - BV 1910 Remscheid II 7:6 (6:2). Eine abwechslungsreiche Begegnung entschieden die Burscheider Fußballer dank einer herausragenden Angriffsleistung gestern zu ihren Gunsten. Beim 4:0, 5:1 und 6:2 sahen die Griesberger aus wie der sichere Sieger. Doch die Mannschaft um Spielertrainer Thomas Vogel verteilte noch einige Geschenke und brachte den Gast somit wieder ins Spiel. Fünf Minuten vor dem Abpfiff war es dann Ismail Türksoy zu verdanken, dass die Punkte bei der BVB-Zweiten blieben. Bayram Karakus (9.), Sascha Hauser mit seinem Doppelpack (10./21.) und Tobias Brand (24.) sorgten mit ihren Treffern für den perfekten Start. Praktisch im Gegenzug verkürzten die Remscheider, doch nach etwas mehr als einer halben Stunde unterlief den Gästen ein Eigentor. Ramazan Karacaer (44.) war kurz vor dem Seitenwechsel mit dem Tor zum 6:2 zur Stelle. In Durchgang zwei lief bei den Vogel-Schützlingen zunächst nicht viel zusammen BVB II: Vogel, Brand, Karacaer, B. Karakus, Balde, Bamberger, Celik, Özer, Hauser, Y. Karakus, Pfeffer. HSV Langenfeld II - VfL Witzhelden 1:1 (0:0). Es ist vollbracht, die Witzeldener Kicker feierten gestern Nachmittag die sofortige Rückkehr in die Kreisliga. „Wir sind einfach nur enorm erleichtert. Und wir haben in einem Nervenspiel die Ruhe bewahrt“, jubelte Trainer Oliver Heesen. Viel mehr Zeit hätten sich die Höhendorfer aber nicht lassen dürfen, denn erst in der Nachspielzeit gelang dem gerade eingewechselten Oguzhan Akdeniz der Ausgleichstreffer. Durch den zeitgleichen Sieg von Verfolger Sport-Ring Solingen benötigten die Höhendorfer gerade eben diesen einen Treffer. Nach dem Spiel fiel von allen Akteuren merklich die Spannung ab und tolle Jubelszenen spielten sich ab. Gleich am gestrigen Abend ging es dann auch noch auf die Mannschafts-Abschlussfahrt nach Mallorca. VfL: M. Krohn, Sachsse, Reichert, P. Kühl Strauß (73. Heitzer), Baron (83. Akdeniz), Poppelreuter, O. Kaschta, Banken, Strigari, J. Fischer. VfB 06 Langenfeld - VfL Witzhelden II. In der vergangenen Woche deutete sich das bereits an, gestern mussten die Witzheldener Reserve-Kicker aufgrund von Personalmangel die Begegnung beim Tabellenführer in Langenfeld absagen. Die Punkte gehen damit kampflos an den VfB 06. lh