1. NRW
  2. Burscheid und Region
  3. Lokalsport

TVW Frauen nahe am Sprung in die Oberliga

TVW Frauen nahe am Sprung in die Oberliga

Witzheldenerinnen mit starker Leistung.

Witzhelden. Ohne Mühe nahmen die Verbandsliga-Handballerinnen des TV Witzhelden die Hürde beim Abstiegskandidaten HSG SC Phönix Essen/DJK Grün Weiß Werden und behaupten damit den Vorsprung an der Tabellenspitze. Am Ende setzte sich der Favorit mit 35:17 (17:5) durch und ist nicht mehr weit entfernt vom Sprung in die Oberliga.

„Das war sowohl vom Abwehr- als auch vom Angriffsverhalten her eine starke Vorstellung meiner Truppe. Es gab zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Sieg für uns“, sagt Trainer Sascha Pauly. Mit einem 10:3-Blitzstart (20.) sorgten die „Turmladies“ binnen kürzester Zeit für die Entscheidung. Der Rest war Schaulaufen, Pauly konnte sich zudem den Luxus gönnen und verschiedene Formationen ausprobieren. Linkshänderin Kathrin Frielingsdorf avancierte mit neun Toren zur auffälligsten TVW-Kraft. Auch Nina Windmann hatte viele gute Szenen in der Offensive. Nachwuchsspielerin Luisa Lubberich wusste ebenfalls mit vier Treffern zu gefallen. „Es gibt heute nichts zu meckern, die Truppe hat von vorne bis hinten einen tollen Job gemacht“, meinte Pauly. lh

TVW: Böllstorf, Remmel — Frielingsdorf (9/1), Windmann (5), Hantusch, Lubberich, Thilker (alle 4), Garcia, Körner (beide 3), Heimann (2), Schmitz (1), Heider, Schmidt.