TGH-Reserve hat keine Chance

Hilgener treten mit Rumpfkader an.

Hilgen. Chancenlos waren die Kreisliga-Fußballer der TG Hilgen II in der Heimpartie gegen den Hastener TV. Die Mannschaft von Trainer Reno Biegisch musste sich gestern dem Gast aus Remscheid mit 2:5 (1:2) geschlagen geben und bleibt damit weiter im Tabellenkeller stecken. „Wir sind mit einem Rumpfkader angetreten und insgesamt mussten sieben Spieler ersetzt werden. Von daher können wir so ein Ergebnis dann auch einordnen“, sagt Biegisch. Dabei begann die Begegnung genau nach Wunsch der Hilgener, in der zehnten Minute erzielte Tom zur Nieden den Führungstreffer. Aber nur 120 Sekunden später fiel der Ausgleich und kurz danach auch der zweite Hastener Treffer. In der Abwehr standen die Platzherren permanent unter Druck und Entlastungsangriffe waren auch Mangelware. „Nach den beiden Gegentoren war eine gewisse Verunsicherung spürbar. Allerdings muss man das unserer jungen Mannschaft auch zugestehen “, sagt Biegisch. Nach weiteren zwei Gegentoren (57./78.) war die Partie entschieden. Zehn Minuten vor Schluss trug sich Markus Retzlaff noch in die Torschützenliste ein, den Schlusspunkte setzten die Gäste. lh

TGH II: Fritz, Uslu, Peters, Arnbrecht, Dittrich, Jonnek, zur Nieden, König (67. Gerdowski), Retzlaff, S. Giersch, Seelig (46. F. Giersch).

Mehr von Westdeutsche Zeitung