FUSSBALL: TGH in der Offensive zu schwach

FUSSBALL : TGH in der Offensive zu schwach

FUSSBALL Hilgen verliert Nachholspiel gegen SSV Dhünn.

Das Nachholspiel beim Tabellennachbarn SSV Dhünn ging für die Kreisliga-Fußballer der TG Hilgen mit 0:2 (0:2) verloren. Die Mannschaft von Trainer Hajrush Islami verschlief dabei vor allem den Start in die Begegnung, musste aber diesmal insgesamt auch auf zu viele Leistungsträger verzichten. „Wir haben in der Offensive leider zu schwach agiert und da fehlte meinem Team eindeutig die Durchschlagskraft“, berichtete Islami.

Zu Beginn der Partie ging alles ganz schnell. In der zehnten und elften Minute kassierten die Gäste die beiden Gegentore und die Weichen waren früh gestellt. Zwar stabilisierte sich die TGH in der Hintermannschaft, doch nach vorne agierten die Islami-Schützlinge zumeist sehr harmlos. „Meine Jungs haben sich aber zu keinem Zeitpunkt der Begegnung hängen gelassen und mit der kämpferischen Vorstellung kann man absolut zufrieden sein“, betonte der Coach, der mit seiner Truppe nun ein freies Wochenende genießen kann. Allerdings wird der ein oder andere Akteur die zweite Mannschaft beim so wichtigen Auswärtsauftritt in Remscheid unterstützen. „Wenn wir der Reserve beim Thema Klassenerhalt unter die Arme greifen können, dann machen wir das natürlich gerne“, so Islami abschließend.

TGH: Grün, Peters, Lauer, Rappen, Walesch, Kittelmann, Ramusga, Miebach, M. Machill (71. Kling), Gökler (87. Günden), Seelig.

Mehr von Westdeutsche Zeitung