TGH II setzt sich mit 8:0 durch

Gegen Lennep spielt das Team nach vorne.

Hilgen. Der Knoten ist bei den Fußballern der TG Hilgen II endlich geplatzt. Gestern Nachmittag setzte sich die Mannschaft von Trainer Reno Biegisch im Kreisliga-Kellerduell zu Hause gegen den VfL 07 Lennep mit 8:0 (3:0) durch. „Das ist ein richtig gutes Gefühl. Vor allem freut es mich, dass wir auch endlich mal wieder zu Null gespielt haben“, erklärte Biegisch nach einer einseitigen Partie. Sven Giersch war bereits nach zehn Minuten für den Führungstreffer verantwortlich, fünf Minuten vor der Pause ließ er den zweiten Streich folgen. Dustin Biegisch machte nur wenige Sekundenspäter mit dem dritten Tor alles klar. Irgendwie fanden die Gastgeber diesmal aber gefallen am Toreschießen und spielten weiter nach vorne. Robin Eisenkopf (46.), Tom zur Nieden (59.), Dustin Biegisch (63./78.) und Markus Retzlaff (68.) trugen sich noch in die Torschützenliste ein. „Dieser Auftritt sollte uns für die kommenden Partien weiteren Auftrieb geben. So ein Gefühl wollen wir häufiger erleben“, meinte Biegisch. Nächste Woche geht es nach Burscheid. lh

TGH II: Fritz, Dittrich (71. Uslu), Ramusga, M. Jonnek, Monells, Kaib, Meiswinkel (52. Zur Nieden), D. Biegisch, Giersch, Eisenkopf, Diel.

Mehr von Westdeutsche Zeitung