TGH erwischt gebrauchten Spieltag

Hilgen. Das war nicht der Tag der TG Hilgen. Die Kreisliga-Fußballer der TGH mussten sich gestern Nachmittag zu Hause der 1. Spielvereinigung 07 Remscheid deutlich mit 2:6 (1:2) geschlagen geben.

„Wir haben dennoch ein gutes Spiel gesehen und die Leistung meiner Mannschaft war durchaus in Ordnung. Wir haben leider zu ganz ungünstigen Zeitpunkten die Gegentore bekommen“, berichtete Trainer Hayrush Islami hinterher. Nach gerade einmal 120 Sekunden kassierten die Platzherren den 0:1-Rückstand.

Jannik Grimberg war praktisch im direkten Gegenzug zum 1:1 erfolgreich. Nach einer halben Stunde waren wieder die Remscheider an der Reihen und gingen erneut in Front. Als nach einer Stunde aus Hilgener Sicht das dritte Gegentor fiel, da war die Begegnung praktisch entschieden.

Die Gäste hatten irgendwie Lust am Toreschießen gefunden und steuerten noch drei weitere Treffer bei. Die Islami-Truppe ließ sich aber im Spiel nach vorne nicht entmutigen und erarbeitete sich weitere Chancen. Einmal sollte es auch noch für einen Torjubel reichen. In der Nachspielzeit verkürzte Mickel Heller zum zwischenzeitlichen 2:5, den Schlusspunkt setzten dann noch einmal die Remscheider zum 2:6. „Das Potenzial ist eindeutig vorhanden. Meine Jungs werden sich aber schnellstmöglich steigern müssen“, sagte der Coach. lh

TGH: Fritz, Treutler, Machill, Walesch, Taschka, Rappen, Meiswinkel (63. Droste), Heller, Miebach, Grimberg, Fronia (64. Wiendl).

Mehr von Westdeutsche Zeitung