Fußball: Rote Laterne für Reserve

Fußball: Rote Laterne für Reserve

Kreisliga TGH II verliert das Kellerduell.

Im Kellerduell beim direkten Konkurrenten SC Ayyildiz Remscheid II kassierten die Fußballer der TG Hilgen II eine ärgerliche 3:4 (0:1)-Niederlage. Damit hat die von Sebastian Dahlmann und Björn Nierhoff trainierte Mannschaft die rote Laterne in der Kreisliga übernommen. „Für uns wird es ganz schwer, die Klasse zu halten. Ich bin sauer auf die Mannschaft, denn wir haben den Beginn von Halbzeit zwei total verschlafen und dem Gegner damit den Sieg geschenkt“, betonte Dahlmann hinterher.

Dabei begann die Begegnung aus Hilgener Sicht vielversprechend. Nach einer Viertelstunde scheiterte Robin Eisenkopf mit einer Großchance am Remscheider Keeper. In der 25. Minute traf Markus Retzlaff nur den Pfosten. Wenige Augenblicke danach gingen die Platzherren aus dem Nichts in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel traf auch noch Eisenkopf den Pfosten.

In der ersten Viertelstunde nach der Pause befand sich die TGH-Zweite im kollektiven Tiefschlaf und kassierte drei weitere Treffer. Eisenkopf mit einem Doppelpack (67./89.) sowie Daniel Tauber in der Nachspielzeit sorgten für ein freundlicheres Ergebnis. ⇥lh

TGH II: Grün, L. Dittrich (74. Dias), D. Tauber, Monells, Kaib, Froch, P. Dittrich, Seelig (74. F. Uslu), Retzlaff, M. Tauber, Eisenkopf.

Mehr von Westdeutsche Zeitung