Panther II setzen Ausrufezeichen

Handballer holen einen Heimsieg gegen Wuppertal.

Burscheid. Die Landesligahandballer der Bergischen Panther haben mit einem 28:20 (12:8)-Heimsieg gegen die SSG/HSV Wuppertal gestern ein Ausrufezeichen gesetzt.

Die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki hat sich nach der klaren 20:27-Hinspielniederlage mit diesem Resultat sogar noch den besseren direkten Vergleich gesichert. Die Abwehr der Panther machte von Beginn an einen sehr guten Eindruck, aber im Angriff haperte es zunächst. Nach einer Viertelstunde stand es so gerade einmal 4:4. Anschließend lief es deutlich besser bei den Hausherren. Die Pausenführung konnte weiter auf 15:9 (37.) ausgebaut werden. Der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

Eine Bereicherung waren Norman Tiede, Carsten Schwamberger und Leonard Kotthaus als Leihgaben aus der Bezirksliga. Sie halfen aus, weil die A-Jugendlichen der Panther am Wochenende unabkömmlich waren. paa

Panther: F. Schneider, Tobolski; S. Hindrichs (9), Adams (4), C. Schwamberger (3), Brölsch (3), B. Mauritz (3/2), Lenhof (2), L. Kotthaus (2), S. Kotthaus (1), Hallmann (1), Tiede, Kress, Makulik

Mehr von Westdeutsche Zeitung