Panther Frauen: Weiter ohne Sieg

Gegen Duisburg werden Ziele nicht erreicht.

Burscheid. Die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther wollten dem Tabellenführer GSG Duisburg einen harten Kampf liefern. Am Ende war die 18:33 (8:14)-Niederlage am Sonntagnachmittag aber sehr ernüchternd.

Nur beim 1:0 gingen die Pantherinnen in Führung und bis zum 5:5 (14.) blieben sie dran. Ein Duisburger Lauf zum 9:5 (21.) ließ die Partie dann zu Gunsten des Spitzenreiters kippen. Die Panther bekamen vor allem Nicole Walter und Arian Stoppelkamp nicht in den Griff, die zusammen 15 Treffer erzielten.

Nach der Pause versuchte Jörgens, den Gegner mit einigen taktischen Varianten zu überraschen. Unterschiedliche Deckungssysteme und auch der Einsatz des siebten Feldspielers brachten aber nicht den gewünschten Erfolg. Duisburg baute den Vorsprung von 14:10 (32.) auf 21:10 (41.) aus. Das war die Vorentscheidung.

Wie bereits in der Hinrunde konnten die Pantherinnen damit auch in den ersten drei Spielen der Rückrunde keinen Sieg feiern. paa

Panther: Dietl, Ruhl; J. Jörgens (7/1), Wolter (3), Rudberg, Boll, Ern (alle 2), A. Schmitz (1), Mücke (1), van Nooy, Pfeiffer, P. Schmitz, Scigala, Röhrig

Mehr von Westdeutsche Zeitung