Kreisliga Solingen: Nur ein Torschuss im ganzen Spiel

Kreisliga Solingen : Nur ein Torschuss im ganzen Spiel

Kreisliga SG Der VfL geht mit 0:5 in Richrath unter.

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Kreisliga-Fußballer des VfL Witzhelden. Beim Tabellensiebten Tuspo Richrath kamen die Höhendorfer mit einem 0:5 (0:3) deutlich unter die Räder und konnten damit keine weiteren Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. „Das war heute leider gar nichts. Wir hatten erst weit in der zweiten Halbzeit unseren ersten Torschuss. So kann man dann einfach kein Spiel gewinnen“, berichtete Trainer Oliver Heesen nach einer sehr einseitigen Begegnung.

Von Anfang an agierten die Langenfelder dominant und erspielten sich eine Reihe von guten Gelegenheiten. Nach einer Viertelstunde musste dann VfL-Keeper Philipp Wannhoff das erste Mal hinter sich greifen. Zehn Minuten später erhöhten die Platzherren auf 2:0, kurz vor dem Seitenwechsel sogar auf 3:0. „Zu diesem Zeitpunkt war damit schon die Entscheidung gefallen. Da kam von meinem Team viel zu wenig Gegenwehr“, musste Heesen zu Protokoll geben.

Nach einer Stunde erhöhten die Gastgeber auf 4:0, nur kurze Zeit später sollte der VfL sogar noch den fünften Treffer kassieren. Roberto Strigari brachte in der 75. Minute den ersten und auch einzigen gefährlichen Torschuss auf den Weg. lh

VfL: Wannhoff, Striehn, Hironimus, Reichert, P. Kühl, Strauß (46. Sachsse), O. Kaschta, M. Willms (77. Akdeniz), Brandonisio (35. Poppelreuter), D. Willms, Strigari.

Mehr von Westdeutsche Zeitung