1. NRW
  2. Burscheid & Region
  3. Lokalsport

Mit viel Mühe zum deutlichen Erfolg

Mit viel Mühe zum deutlichen Erfolg

TVW-Herren schlagen den Solinger TV II mit 35:26.

Witzhelden. Wie schon häufiger in dieser Saison taten sich die Handballer des TV Witzhelden schwer mit einem vermeintlichen Außenseiter. Zu Hause mühte sich der Bezirksliga-Tabellenführer gegen den deutlich schwächer eingestuften Solinger TB II, am Ende setzte sich die von Braco Sladakovic trainierte Mannschaft mit 35:26 (15:12) gegen die Klingenstädter durch.

„Wir haben leider immer gegen die schwächeren Gegner so unsere Anlaufprobleme. Unter dem Strich muss man aber jetzt froh über die beiden Punkte sein und uns muss klar sein, dass wir uns in den nächsten Wochen deutlich steigern müssen“, meinte Sladakovic.

Bis zum 8:9 rannten die Hausherren sogar einem Rückstand hinterher. Die Phase kurz vor dem Seitenwechsel wurde dann konzentrierter gestaltet, was sich gleich im Ergebnis bemerkbar machte. Bis Mitte von Durchgang zwei (25:24) gab es noch keinen deutlichen Leistungsunterschied. „Doch zum Glück wissen die Jungs, wann sie sich zusammenreißen müssen“, so der Coach weiter. Mit einem beeindruckenden 7:0-Zwischenspurt sorgte der Primus für den Unterschied und die frühzeitige Entscheidung. In dieser Phase übernahmen Sascha Sladakovic und Jonas Kühl die Verantwortung, erzielten wichtige Treffer. Die Gäste versuchten es zwischenzeitlich mit einfacher und später mit doppelter Manndeckung, doch die Witzheldener nutzten die sich bietenden Räume. Neben Kühl und Sladakovic überzeugte auch Linksaußen Matthias Adam, dem Flügelspieler gelangen diesmal sieben Treffer „Fakt ist, dass die nächsten Aufgaben wesentlich schwerer werden“, betonte der Übungsleiter. lh TVW: Wolfschläger, Kazinski (ab 31.); J. Kühl (10/4), M. Adam (7), S. Sladakovic (6), Würz (4), Mrosek, Heimann (beide 3), Dorrenbach (1), M. Mauritz (1/1), F. Kühl, Körner, Schmidt.