Keine Punkte in Essen

Probleme mit der Kondition bei den Pantherinnen.

Burscheid. Ohne Punkte kehrten die Landesligahandballerinnen der Bergischen Panther am Samstag aus Essen zurück. Die Mannschaft von Stefan Winkler hatte sich in Abwesenheit ihres Trainers bei der 20:24 (11:11)-Niederlage gegen die SG Überruhr IV selbst geschlagen. Nach gutem Beginn und einer 11:8-Führung (25.) mussten die Bergischen bis zur Pause noch den psychologisch ungünstigen Ausgleich hinnehmen. Obwohl zahlreiche Spielerinnen ihre Leistung an diesem Tag nicht abrufen konnten, erzielten die Pantherinnen den 16:15-Führungstreffer (37.). Anschließend musste man aber den stärker werdenden Essenerinnen das Feld überlassen. Zunächst drehten sie die Partie zur eigenen 19:16-Führung (40.) und in einer weiteren guten Phase machten sie aus einem 20:18 (45.) das vorentscheidende 24:18 (50.).

„Überruhr war hinterher klar besser, wir hatten zu viele Ausfälle und sind am Ende auch konditionell eingebrochen. Vor allem das sollte uns zu denken geben“, kommentierte Trainerin Janette Haldenwang die Niederlage. paa

Panther: Stausberg, Menz; Haldenwang (10/3), Schulz (6/3), Klaes (3), Engeln (1), Blume, Burghaus, Brandani, Le. Hartmann, La. Hartmann, Jäger, Meister, Wingender

Mehr von Westdeutsche Zeitung