1. NRW
  2. Burscheid und Region
  3. Lokalsport

Experimente sorgen für knappes Ergebnis

Experimente sorgen für knappes Ergebnis

TVW-Frauen schlagen Überruhr nach Zehn-Tore-Führung nur mit 33:29.

Witzhelden.Ohne große Probleme fuhren die Handballerinnen des TV Witzhelden am gestrigen Nachmittag den elften Saisonsieg ein. Beim Tabellenzehnten SG Überruhr II reichte dem Verbandsliga-Tabellenführer eine durchschnittliche Leistung, um am Ende einen 33:29 (20:10)-Sieg zu feiern. „Wir haben diese Begegnung genutzt, um allen Spielerinnen ausreichend Einsatzzeiten zu verschaffen. Von daher wurde es zum Ende vom Resultat knapper, wir waren aber jederzeit Herr der Lage“, betonte Pauly. Gut eine Viertelstunde vor dem Ende führten die „Turmladies“ noch mit 31:21, ehe man die Schlussphase locker austrudeln ließ und der Kontrahent konnte so ein freundlicheres Resultat herauswerfen. Laut Pauly sei ein weitaus höherer Sieg im Bereich des möglichen gewesen, darauf kam es diesmal aber nicht an.

Bereits am Donnerstagabend (20.30 Uhr) geht es für den Spitzenreiter weiter, denn steht die Begegnung gegen den Tabellendritten Eintracht Duisburg auf dem Programm. „Wir wollen uns einen weiteren Verfolger vom Hals schaffen. Von daher ist die Partie sehr wichtig für uns“, sagt Pauly, der mit seinem Team nach wie vor vier Punkte Vorsprung auf Rang zwei hat. lh TVW: Remmel, Böllstorf - Garcia (11), Frielingsdorf (5/1), Thilker (4), Heimann (4), Hantusch (3), Körner (2), Windmann (2), Pauly (1), Lubberich (1), Schmidt, Heider, Schmitz.