Eine dicke Klatsche für den BV Burscheid

Eine dicke Klatsche für den BV Burscheid

Das Team vom Griesberg hat bei der 1:8 (0:4)-Pleite beim SSV Bergisch Born keine Chance.

Burscheid.Die Auswärtsreise zum Aufstiegskandidaten SSV Bergisch Born hatten sich die Kreisliga-Fußballer des BV Burscheid anders vorgestellt. Die ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Sören Wallat musste sich nach einseitigem Spielverlauf deutlich mit 1:8 (0:4) geschlagen geben.

„Einerseits ist das Ergebnis um zwei bis drei Tore zu hoch ausgefallen. Andererseits hatten wir aber auch mangels Personal nur sehr wenige Möglichkeiten“, meinte Wallat, der dadurch auch selber mitwirken musste. Von Beginn an setzte der Favorit die Gäste mit seiner druckvollen Spielweise unter Druck. Bereits nach sieben Minuten musste Torhüter Christian Tiede das erste Mal hinter sich greifen. Nur 200 Sekunden später sorgten die Borner mit dem zweiten Treffer gleich für klare Verhältnisse. Mit den Toren drei (25.) und vier (45.) war das Aufeinandertreffen schon nach dem ersten Spielabschnitt entschieden. „Wir haben nach vorne viel zu harmlos und ängstlich agiert. Da hat uns der Gegner einiges vorgemacht“, so Wallat.

Aber auch in der Halbzeitpause fanden die Burscheider kein Mittel gegen die SSV-Dominanz. Das Spitzenteam fegte weiter über die Gäste hinweg, in der 52. und 55. Minute fielen die nächsten Treffer für den Aufstiegskandidaten. Dann auch noch ein Eigentor von Jan Stahlmann. Erfreulich für die Griesberger, als Sebastian Kratz mit einem sehenswerten Freistoß zumindest den Ehrentreffer für den BVB erzielte. „Mehr war aber einfach nicht möglich“, gestand Wallat, dem die Muskelverletzung von Fouad Bouali ein zusätzliches Problem beschert. In dieser Woche muss sich Wallat Gedanken machen, wie diese Lücke geschlossen werden kann. BVB: Tiede, Tarakci, M. Kratz, Bouali (37. Balde), Isgören, S. Wallat (67. Y. Karakus), Feddrich, S. Kratz, Rheinbay, Akcal, Stahlmann.

Mehr von Westdeutsche Zeitung