Dahlmann und Nierhoff neue Trainer

Bekanntes Duo coacht die Zweite der TGH ab Juli.

Hilgen. Im letzten Meisterschaftsspiel dieser Saison standen die Kreisliga-Fußballer der TG Hilgen II beim TV Dabringhausen II auf verlorenem Posten und die Mannschaft von Trainer Reno Biegisch unterlag deutlich mit 1:8 (0:3).

„Für uns war das Ergebnis absolut zweitrangig. Vielmehr stand im Vordergrund, dass alle Akteure ihre Einsatzzeiten erhalten sollten“, erklärte Trainer Reno Biegisch, der zum letzten Mal an der Seitenlinie die Anweisungen zusammen mit Andreas Schurat gab. Während das Duo in Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen werden, konnte Abteilungsleiter Klaus Nierhoff ein neues Gespann präsentieren. Sebastian Dahlmann, der in dieser Runde schon als Trainer der ersten Mannschaft tätig war, wird sich ab Juli wieder um die TGH-Reserve kümmern. Dahlmann wird diese Arbeit aber zusammen mit Björn Nierhoff ausüben. Die beiden waren vor einigen Jahren noch für die Hilgener bis in die Landesliga aktiv gewesen. „Ich bin sehr glücklich und das ist für uns eine absolute Top-Lösung“, sagte Klaus Nierhoff.

In Durchgang eins kassierten die Hilgener den 0:1-Rückstand nach 24. Minuten, kurz vor der Pause fielen die Gegentore zwei und drei. Claudia Correia verkürzte in der 56. Minute zum 1:3, doch in der Folgezeit waren nur noch die Dabringhausener am Drücker. Mit dem doch noch erreichten Klassenerhalt kann man im Hilgener Lager jetzt auch zufrieden in die Sommerpause gehen. lh TGH II: Retzlaff, Dittrich, N. Jonnek, M. Jonnek, Kaib, Correia, M. Tauber, Dias (59. Bohnet), zur Nieden (84. Schurat), Diel (56. Steinberg), Dittrich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung