BVB siegt deutlich in nur durchschnittlichem Spiel

BVB siegt deutlich in nur durchschnittlichem Spiel

Trainer Sören Wallat musste selbst aufs Feld, zeigte sich aber nicht völlig zufrieden mit der Leistung des Teams. Gegen die SG Hackenberg stand es am Ende dennoch 4:0.

Burscheid. Zu einem Pflichtsieg kamen die Fußballer des BV Burscheid am gestrigen Nachmittag. Bei der SG Hackenberg reichte dem Kreisligisten vom Griesberg schon eine durchschnittliche Leistung, um am Ende klar mit 4:0 (4:0) zu gewinnen und auf den fünften Tabellenplatz zu klettern. „Wir haben eine gute erste Halbzeit hingelegt. Im zweiten Abschnitt war das von uns aber keine gute Vorstellung mehr“, berichtete Sören Wallat, der diesmal sogar als Spielertrainer in Erscheinung trat. Mangels Alternativen musste Wallat sich nach langer Abwesenheit auf dem Feld mal wieder die Schuhe selber schnüren.

Nach einer lockeren Abtastphase übernahmen die Burscheider die Initiative und gingen durch einen Foulelfmeter von Sebastian Kratz in der 26. Minute in Front. Alptekin Akcal (39.), Julien Feddrich (42.) und noch einmal Kratz (44.) machten vor der Pause alles klar.

In Durchgang zwei fehlte es den Burscheidern an Entschlossenheit. Maximilian Kratz hätte in der 55. und 70. Minute erhöhen müssen, doch seine Versuche verfehlten das Ziel. Auch der eingewechselte Jan Thorben Hartwig scheiterte bei seinem Abschluss, so dass es beim 4:0 blieb. „Ich würde mir wünschen, dass wir so einen Begegnung einfach mal von Anfang bis Ende konzentriert spielen. Das ist uns wieder nicht gelungen“, sagte Wallat.

Nächsten Sonntag geht es zu Hause gegen die TG Hilgen II, die mit breiter Brust anreisen wird. „Da werden wir uns anders präsentieren“, legte sich Wallat aber schon fest.

BVB: Tiede, Tarakci, M. Kratz, Bouali, M. Grubba, Akcal, S. Wallat (46. Ulgur), Feddrich, Stahlmann, S. Kratz, Bamberger (60. Hartwig).

Mehr von Westdeutsche Zeitung