BV Burscheid verschenkt Sieg

Nur ein 2:2 (1:0) gegen Marathon RS.

Burscheid. In der Heimpartie gegen den Tabellendritten VfB Marathon Remscheid kamen die Kreisliga-Fußballer des BV Burscheid nicht über ein 2:2 (1:0)-Unentschieden hinaus und konnten nicht zu den vorderen Rängen aufholen.

„Das war schon echt schade, denn meine Jungs haben eine richtig gute Vorstellung abgeliefert. Und mir ist unverständlich, warum der Schiedsrichter sechs Minuten nachspielen lässt. Außerdem fiel das zweite Tor für Marathon nach einem Handspiel und aus einer Abseitsposition heraus“, berichtete Trainer Sören Wallat hinterher.

Julien Feddrich brachte den BVB schon nach sechs Minuten in Führung. Dennis Prinz wurde seinem Ruf als Torjäger gerecht und erhöhte in der 69. Minute auf 2:0. Die Platzherren schienen bis dahin alles im Griff zu haben und waren eigentlich dem dritten Treffer näher als die Remscheider dem Anschluss. „Wir müssen die Partie dann auch einfach souveräner zu Ende spielen. Das ist uns leider überhaupt nicht gelungen“, so Wallat weiter. Fünf Minuten vor dem Abpfiff gelang den Gästen der Anschluss und in der Schlussphase warf der VfB alles nach vorne. Und als niemand mehr damit rechnet, waren die Remscheider noch mit dem zweiten Tor zur Stelle. Laut Wallat passe diese Szene aber ins Bild, schon häufiger in dieser Spielzeit haben seine Burscheider die Vorteile aus den Händen gegeben. BVB: Tiede, Ulgur, Bouali, Stahlmann, Rheinbay (65. Tarakci), M. Kratz, Isgören, S. Kratz, M. Grubba, T. Wallat (83. Komes), Feddrich (39. D. Prinz).