BV Burscheid richtet Spaghetti-Turnier aus

Spaghetti Turnier : Hallenboden rechtzeitig repariert

U11-Mannschaften von Fortuna Köln und SV Bergfried Leverkusen zu Gast beim Spaghetti-Turnier.

Als am Sonntag Abend die Nachwuchsfußballer des SV Bergfried Leverkusen, die sich gerade im Finale des Burscheider Spaghetti-Turnieres mit 3:2 gegen die SF Baumberg durchgesetzt hatten, den Pokal in die Höhe reckten, da hatten BVB-Jugendleiter Eckhard Schnitzler und sein Organisationsteam wieder einmal ganze Arbeit getan und ein tolles Turnier über die Bühne gebracht.

Coach Schnitzler fand für alles eine Lösung

Insgesamt kämpften den kompletten Sonntag zehn Mannschaften um den Turniersieg in der Schulberg-Halle. Im Vorfeld war dem Ausrichter ein großer Stein vom Herzen gefallen, denn die Arbeiten an den Unterbodenkonstruktionen des Hallenbodens wurden rechtzeitig zum Abschluss gebracht und so stand einem reibungslosem Ablauf nichts im Wege.

„Wir haben wieder viele schöne und vor allem faire Spiele gesehen. Auch das Drumherum hat gepasst und unser Dank gilt an die vielen Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben“, betonte Schnitzler hinterher.

Beim Betreten der Sporthalle fielen schon zwei Dinge auf, zum einen der Geruch von Waffeln und zum anderen laute Musik, die zwischen den Partien und nach Torerfolgen eingespielt wurde.

Halbfinale knapp verpasst

Kurzfristig hatte das Team vom SC Bayer 05 Uerdingen abgesagt, aber auch hier hatte der Veranstalter die passende Lösung schnell gefunden. Vom BV Burscheid trat kurzerhand die zweite E-Jugend an, die allerdings als Letzter ins Ziel kam.

Für die U11 von Nelson Da Cunha lief es dagegen besser, bis zum letzten Gruppenspiel bestand für das BVB-Team sogar die Chance auf den Sprung ins Halbfinale. Allerdings ging die entscheidende Begegnung gegen Fortuna Köln mit 1:2 verloren.

„Der Gegner hat von Anfang an auf Abwarten und Konter gespielt. Damit sind meine Jungs überhaupt nicht klargekommen“, berichtete Da Cunha.

Somit reichte es trotz guter Leistungen in der Vorrunde nur zum Spiel um Platz fünf. Hier mussten sich die Burscheider, die auf den Einsatz einiger Leistungsträger in dieser Partie verzichteten, dem Nachbarn BV Bergisch Neukirchen mit 1:4 geschlagen geben.

„Für uns ging es in diesem Spiel aber nicht mehr um alles und so konnten alle Jungs auch in Ruhe ihre Erfahrungen sammeln“, betonte der Coach, der ebenfalls von einer sehr gelungenen Veranstaltung sprach.

Die namensgebende Spaghetti-Nudeln servierte er wie in jedem Jahr mit Sauce und Ketchup.

Und bereits jetzt hatten viele Teilnehmer schon wieder ein Kommen für das Jahr 2020 in Aussicht gestellt, was zweifellos für ein ganz tolles Jugend-Fußball-Turnier spricht.

Platzierungsspiele

Finale: SV Bergfried Leverkusen – SF Baumberg 3:2; Spiel um Platz 3: TuSa Düsseldorf – Fortuna Köln 0:2; Spiel um Platz 5: BV Burscheid – BV Bergisch Neukirchen 1:4; Spiel um Platz 7: Bayer 04 Leverkusen – FC Hennef 3:1; Spiel um Platz 9: SV Hilden-Ost – BV Burscheid II 5:0.

Mehr von Westdeutsche Zeitung